Tür für Flur: Die besten Ideen für die 5 häufigsten Probleme bei Fluren im Wohnungsbau und Objekt

Das knappe Raumangebot in unseren Städten macht jeden Quadratmeter wertvoll. Schnell wird der Flur zur reinen Verkehrsfläche degradiert. Dabei ist er einer der meist genutzten Räume! Nutzen Sie ein Hauptmerkmal des Raumes als Chance: Die passende Tür für den Flur rettet selbst knifflige Fälle.

Die repräsentative Architektur macht es vor: Der Weg zum Hauptraum oder Hauptgebäude ist ebenso wichtig, wie das Ziel selbst. In der modernen Architektur spielt die Hierarchie der Räume eine geringere Rolle. Dennoch bleibt der Flur wichtig. Er ermöglicht Bewegung: die Voraussetzung, um sich Architektur zu erschließen – durchaus auch im übertragenden Sinn.

Doch die planerische Realität sieht oft anders aus. Die vorhandenen knappen Quadratmeter müssen so aufgeteilt werden, dass möglichst viele davon für kochen, essen, wohnen, arbeiten, spielen, schlafen und waschen genutzt werden können.

Es entstehen Flure, die zwar ihren Zweck erfüllen, aber keine gestalterische Qualität aufweisen. Auf der Suche nach Lösungen wird ein Bauteil oft übersehen, dass ein großes gestalterisches Potenzial birgt: die Flurtür.

Der Markt für Innentüren ist in den letzten Jahren vielseitig geworden. Wir sagen Ihnen, mit welcher Tür Sie für den Flur das beste Ergebnis erzielen.

Tür Flur

Durch Schiebetüren erhalten Sie mehr Ordnung im Flur. Platzsparende Lösungen mit den WINGBURG Schiebetürsystemen.

Platzsparende Tür für engen Flur: Schiebetür in der Wand

Ein enger und kleiner Flur ist eins der häufigsten Probleme in Wohnungen sowie bei Reihen- und Doppelhäusern. Besonders im Eingangsbereich wird es schwierig.

Dort ballen sich die Funktionen auf engstem Raum. Windfang, Garderobe und Gäste-WC haben nur wenige Quadratmeter Platz, bevor sich Küche, Treppe und Wohn-Essbereich anschließen.

Eine Schiebetür in der Wand spart bis zu einem Quadratmeter Flächen. Der Schwenkbereich einer Flügeltür entfällt. Bei geöffneter Tür verschwindet das Türblatt in der Wandtasche, sodass die Möblierung bis an die Türöffnung herangeführt werden kann.

Eine wandintegrierte Schiebetür ist ideal als:

  • Tür für Vorflur. Auch Windfang genannt verhindert er, dass kalte Außenluft ins warme Gebäude dringt. Gleichzeitig ist er eine Pufferzone für Besucher. Sie stehen nicht gleich mitten in der Wohnung. Eine Schiebetür, die beispielsweise in der Wand des Gäste-WCs verschwindet, kann ihn vom Flur trennen.
  • Tür für Gäste-WC. Ein Gäste-WC als zweite Toilette ist nicht nur bei Besuch ein Vorteil. Doch die Tür wird zum Problem. Schlägt sie nach außen auf, liegt sie womöglich vor der Eingangstür. Schlägt sie nach innen, bleibt weniger Platz für WC und Waschbecken. Die Lösung: Eine Schiebetür in der Wand.
  • Tür für offene Küche. Wer möchte schon mit den schweren Einkäufen durch das Esszimmer in die offene Küche laufen. Eine Tür vom Eingangsbereich zur Küche bietet den direkten Weg. Doch sowohl im Eingangsbereich als auch in der Küche ist Platz kostbar. Eine Schiebetür, in der Wand ist die bessere Alternative.

Für die Umsetzung einer wandintegrierten Schiebetür bieten sich Schiebetürsysteme an. WINGBURG verfügt mit dem System CAVIS über eine Schiebetür mit klassischem Türrahmen, die sich harmonisch mit Standardtüren kombinieren lässt.

Unsichtbare Tür für offenen Flur: Schiebetür ohne Rahmen

Offene Grundrisse sind modern und wirken großzügig. Doch wenn der Flur nahtlos in den Wohnbereich übergeht, kann es im Alltag zu Interessenskonflikten kommen – vor allem bei ruhiger versus geräuschintensiver Nutzung.

Eine Tür zwischen Flur beziehungsweise Treppenraum und Wohnbereich muss also nur bei Bedarf die Privatsphäre schützen, dann aber richtig.

Eine wandintegrierte Schiebetür ohne Rahmen ist hier ideal.

  • Sie schließt dicht und schützt vor Lärm.
  • Sie ist bei eingeschobenem Türblatt nahezu unsichtbar und erhält die Offenheit.
  • Sie unterstützt mit ihrem geradlinigen Design ein modernes Ambiente.

Mit dem rahmenlosen Schiebetürsystem BELPORT von WINGBURG gelingt die Planung und Umsetzung einfach und sicher.

Tageslicht im dunklen Flur: Glasschiebetür

In großen Gebäuden liegen Flure meist innen. Ein klassisches Beispiel sind Flure in Bürogebäuden und Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Betritt man den dunklen Flur aus dem hellen Treppenhaus, erscheint er wie ein dunkles Loch.

Es gibt viele tolle Ideen für künstliche Beleuchtungen, die beispielsweise auch per Bewegungsmelder gesteuert werden können. Doch die Tageslichtbeleuchtung passend zum Wetter und der Uhrzeit gibt den Nutzern noch einmal ein anders Raumgefühl.

Für dunkle Flure bieten sich Türen mit einem Türblatt aus Glas an. In einer transluzenten Ausführung lassen sie Tageslicht bis tief ins Gebäudeinnere fallen und schützen dennoch die Privatsphäre im Raum. Zudem kann das Glaselement vielseitig gestaltet werden.

Eine Glasschiebetür für den Flur verbindet Tageslichteinfall mit Platzersparnis und einem gradlinigen Design, bei dem das moderne Material Glas voll zur Geltung kommt. Darüber hinaus ist das geöffnete Glasschiebeelement sicher in der Wandtasche verstaut.

Die Schiebetürsysteme BELPORT und CAVIS von WINGBURG können mit dem perfekt angepassten Beschlag-Set Glas ohne Probleme mit einem ESG-Schiebeelement ausgestattet werden.

Flur mit vielen Türen: wandbündige Tapetentüren

Viele Türen verderben den Flur? Fakt ist, dass Türen zu einem Flur gehören. Mit einer Standardtür inklusive Türrahmen wird jede Öffnung zur Zäsur, da die Wandoberfläche unterbrochen wird.

Die Lösung: die wandbündige Tür ohne Türrahmen für den Flur. Sie nimmt sich zugunsten der Raumwirkung stark zurück. Als sogenannte Tapetentür mit gleicher Oberfläche wie die umgebende Wand wird die Flurtür nahezu unsichtbar.

Auch hier bieten sich Einbausysteme wie KONTURA von WINGBURG an. Es ist so konstruiert, dass die Türöffnung immer die gleiche Höhe ausweist – unabhängig ob die Tür nach außen oder innen aufschlägt. Damit wird die Planung noch flexibler.

Zudem kann es auf Wunsch sogar raumhoch ausgeführt werden. Dadurch wird es noch minimalistischer. Statt der typischen Zäsur einer Tür bleibt ein Stück Wand, dass sich drehen kann.

Zusatzidee für mehr Ordnung: Garderobennische mit Schiebetür

Was in vielen Einrichtungsmagazinen immer nach wohldosierter Deko aussieht, ist im wahren Leben oft ein einziges Chaos. Im Eingangsbereich türmen sich Jacken und Mäntel, Schals und Tücher, Sonnenhüte und Wintermützen sowie jede Menge Schuhe.

Im Schlafzimmer ist der begehbare Kleiderschrank schon angekommen. Warum nicht also auch im Flur? Mit einer Schiebetür kann ein Bereich abgetrennt und als Garderobe genutzt werden.

Bei ausreichendem Platzangebot bieten sich die zweiflügeligen Varianten der Schiebetürsysteme BELPORT und CAVIS an. Ausgestattet mit einem Synchronlauf lassen sich beide Flügel mit nur einer Hand öffnen.

Sie wollen noch mehr Ideen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir entwickeln zusammen mit Ihnen die beste Lösung für Ihr Objekt.