SCHIEBETÜRSYSTEM

BELPORT

Eine moderne Schiebetür mit zargenloser Optik für Innenräume, die vollständig in der Wand verschwinden kann.

BELPORT

Produktvorteile auf einen Blick

  • Durch BELPORT werden Schiebetüren in der Wand mit einer zargenlosen Optik möglich. Insbesondere in modernen und designorientierten Räumen ist diese Schiebetür sehr beliebt.
  • Durch BELPORT können Sie Ihre Raumfläche viel besser nutzen, da Sie sich im Gegensatz zu klassischen Innentüren den Schwenkbereich des Türblatts sparen. Zusätzlich werten Sie durch die zargenlose Optik der Schiebetür Ihre Räume ästhetisch auf.
  • Die Schiebetür läuft praktisch geräuschlos und leicht in der Wand. Sie lässt sich komplett unsichtbar in der Wandtasche versenken.
  • BELPORT kann millimetergenau auf Maß für Ihr Bauvorhaben produziert werden. Türblattbreiten von bis zu 2 Metern und Türblatthöhen von bis zu 3 Metern sind möglich.
  • BELPORT eignet sich ab einer Türblattbreite von 90 cm für barrierefreies und altersgerechtes Bauen.
  • Durch Türblätter von WINGBURG können Sie die Schiebetür bei Bedarf abschließen und so für Intimität und Privatsphäre sorgen.
  • BELPORT kann sowohl im Rohbau als auch nachträglich ab Oberkante Fertigfußboden montiert werden und ist nach nur 15 Minuten Aufbauzeit bereit zum Einbau in die Wand.
  • Die BELPORT Systeme sind langlebig und wartungsarm. Unsere strengen Qualitätsprüfer haben die Laufwagen auf über 100.000 Öffnungszyklen getestet. Bei einer normalen Nutzung der Schiebetür in einem 3-Personen Haushalt entsprechen 100.000 Öffnungszyklen ca. 30 Jahren Nutzung.
  • Die Laufschiene der BELPORT Systeme kann ohne zusätzliche Revisionsklappe entnommen und gewartet werden. Dadurch kann das umfangreiche BELPORT Zubehör auch nachträglich eingebaut werden ohne, dass die Wand noch einmal geöffnet werden muss.
  • Vorgrundierte Holztürblätter von WINGBURG können homogen in den Farben der Wand oder als optischer Kontrast zum Raum gestrichen bzw. mit Tapete beklebt werden.

Ein System, viele Gestaltungs-
möglichkeiten

Das BELPORT Schiebetürsystem gibt es passend für Holz- oder Glastürblätter. Außerdem können Sie bei den Systemgrößen aus 1-flügeligen oder 2-flügeligen Varianten wählen.

Holz, 1-Flügelig

Glas, 1-Flügelig

Glas, 2-Flügelig

Holz, extra Breit

Holz, 2-Flügelig

Mit Schiebetüren von WINGBURG gewinnen Sie nutzbare Wohnfläche

Klassische Zimmertüren kosten Sie viel nutzbare Wohnfläche. Durch den Schwenk- und Öffnungsradius des Türblatts gehen Ihnen je Innentür im Schnitt ca. 1,25m² nutzbare Fläche verloren.

Schon bei der Planung und Einrichtung Ihrer Räume müssen Sie daher den Schwenkbereich der Zimmertüren beachten. Schlimmstenfalls stoßen Sie regelmäßig mit Ihren Zimmertüren gegen Gegenstände im Raum und beschädigen das Türblatt.

Sie können die Fläche rund um die Tür nicht sinnvoll nutzen. Diese Fläche ist teuer bezahlt, aber eigentlich verlorener Raum.

Schiebetüren in der Wand lösen dieses Problem elegant und sorgen dafür, dass Sie Ihre Raumfläche viel besser nutzen können. Durch Schiebetüren von WINGBURG können Sie Räume ganz neu planen und sparen dabei effektiv sogar noch Geld.

Hören Sie auf, Wohnfläche zu verschenken!

  • Durch die Nutzung unserer platzsparenden Schiebetürsysteme, steht Ihnen im Vergleich zum Einbau einer klassischen Tür ca. 1,25 m² mehr nutzbare Wohnfläche zur Verfügung.
  • Sie haben also effektiv mehr nutzbare Fläche für Möbel und andere Einrichtungsgegenstände.
  • Wenn Sie unsere großen Doppel-Schiebetürsysteme als Raumtrenner oder als Eingangsportale nutzen, steht Ihnen noch wesentlich mehr nutzbare Raumfläche zur Verfügung.
  • Durch den Einbau unserer Schiebetürsysteme in Trockenbauwänden können Sie außerdem dünnere Wanddicken realisieren und Grundrisse völlig anders planen und somit Räume besser aufteilen (Begehbarer Kleiderschrank, separate Abstellkammer usw).

Mit WINGBURG Schiebetüren, können Sie Geld sparen!

Beispiel Eigentumswohnung: 

Leipzig-Zentrum,
75m² 3-Raum Wohnung mit fünf klassischen Innentüren
235.000 Euro Kaufpreis

  • In diesem Beispiel bezahlen Sie einen Kaufpreis von 3.133 Euro pro Quadratmeter (235.000 Euro Kaufpreis geteilt durch 75m² Wohnfläche).
  • Diese Wohnung verfügt wegen der verbauten Innentüren nur über eine effektiv nutzbare Wohnfläche von 69m² statt der bezahlten 75m².
  • Durch den Öffnungsradius der Türblätter gehen Ihnen ca. 6m² nutzbare Wohnfläche verloren. 
  • Sie bezahlen bei dieser Wohnung also 18.800 Euro für eine tote Wohnfläche, welche Sie niemals für Möbel oder ähnliches nutzen können.
  • Durch den Einbau der falschen Türsysteme bezahlen Sie bei dieser Immobilie einen Preisaufschlag von 8,57% für toten Wohnraum, der von Ihnen nicht genutzt werden kann.

Wohnraum ist kostbar!

Beispiel 2 Einfamilienhaus:

Berlin Lichterfelde
187m² Einfamilienhaus mit 13 klassischen Innentüren
925.000 Euro Kaufpreis

  • In diesem Beispiel bezahlen Sie einen Kaufpreis von 4.947 Euro pro Quadratmeter (925.000 Euro Kaufpreis geteilt durch 187m² Wohnfläche).
  • Dieses Haus verfügt wegen der verbauten Innentüren nur über eine effektiv nutzbare Wohnfläche von 170,75m² statt der bezahlten 187m².
  • Durch den Öffnungsradius der Türblätter gehen Ihnen ca. 16,25m² Wohnfläche verloren.
  • Sie bezahlen bei diesem Haus also 80.389 Euro für eine tote Wohnfläche, welche Sie niemals für Möbel oder ähnliches nutzen können.
  • Durch den Einbau der falschen Türsysteme bezahlen Sie bei diesem Haus einen Preisaufschlag von 8,69% für toten Wohnraum, der von Ihnen nicht genutzt werden kann.

BELPORT vs. CAVIS – Das ist der Unterschied

  • Dank der WINGBURG Einbaukästen kann das Türblatt vollständig unsichtbar in der Wand versenkt werden.
  • Bei den BELPORT Systemen ist im Gegensatz zu den CAVIS Systemen keine Umfassungszarge notwendig, da der Einbaukasten flächenbündig mit der Wand verspachtelt (Trockenbau) bzw. verputzt wird (Mauerwerk).
  • Dadurch entsteht eine besonders moderne Optik, die sich insbesondere für hochwertige Neubau Wohn- und Geschäftsräume eignet. Wenn Sie bei den BELPORT Systemen das Türblatt vollständig in der Wand verschwinden lassen, sehen Sie wirklich nur noch den Öffnungsdurchgang in der Wand.

CAVIS - Klassische Optik mit Zarge

  • Die CAVIS Schiebetürkästen, werden nach dem Einbau mit einer Holz- oder Stahlumfassungszarge verkleidet. Dadurch können Sie Türöffnungen mit einer klassischen Zargenoptik ermöglichen.
  • Insbesondere, wenn Sie bereits bestehende Innentüren haben und die wandintegrierte Schiebetür optisch zu den Zargen Ihrer bisherigen Türen passen soll, sind die CAVIS Systeme die richtige Wahl für Sie.
  • CAVIS Systeme werden daher sowohl bei klassischen Neubauten als auch bei Altbausanierungen verwendet. Bei den CAVIS Systemen ist die Zarge bei verstecktem Türblatt weiterhin sichtbar.

Die Zarge macht den Unterschied!

  • Sowohl BELPORT als auch CAVIS Systeme eignen sich für Holztürblätter und für Glastürblätter.
  • Die Holztürblätter sorgen für mehr Intimität und Privatsphäre, da sie Räume blick- und lichtdicht schließen und eine bessere Schalldämmung haben als Glastürblätter.
  • Glastürblätter empfehlen wir insbesondere für Räume ohne Fenster, da Sie durch Glastürblätter einen natürlichen Lichteinfall im Raum erzeugen können. Besonders häufig werden Glastürblätter für Gäste-Badezimmer oder zur Abtrennung von Küchen verwendet.

Maximale Gestaltungsfreiheit der Schiebetür

  • Unsere Schiebetürkästen eignen sich grundsätzlich für jedes Türblattdekor auf dem Markt, dadurch werden Millionen von Designvarianten möglich (Buntes Türblatt, furniertes Türblatt, Kassettentürblatt, Landhausstil, Grünglas, Gelbglas usw).
  • Unsere Systeme sind speziell entwickelt für Wandstärken ab 10 cm bis 17,5 cm, dadurch kann der Schiebetürkasten in jeder üblichen Wandart (Trockenbau, Holzständerwerk & Mauerwerk) eingeplant werden.
  • Sie können unsere Systeme jedoch auch in jede dickere Wandstärke integrieren. Hierzu müssen Sie bauseits einige Anpassungen vornehmen. Unser technischer Innendienst berät Sie diesbezüglich ausführlich & kostenfrei.
  • Unsere Systeme eignen sich sowohl für besonders schmale Schiebetüren als auch für extra breite oder raumhohe bzw. deckenhohe Schiebetüren.
  • Wir können die wandintegrierten Schiebetüren durch Maßanfertigungen individuell auf die Gegebenheiten Ihres Bauprojekts anpassen.
  • Mögliche Türblattbreite einflügelige Variante:
    600 - 2.000 mm.
  • Mögliche Türblattbreite Doppelschiebetür Variante:
    1200 - 4.000 mm.
  • Mögliche Türblatthöhe: 1965 – 3000 mm.

Wie funktioniert das System für Trockenbau?

  • Sowohl unsere BELPORT Systeme als auch unsere CAVIS Systeme sind für Trockenbauwände, für Holzständerwerke und für Mauerwerk erhältlich.
  • Die Schiebetürkästen für Trockenbauwände und Holzständerwerke bestehen aus UW- und CW-Profilen. Dadurch können Sie besonders einfach sowie platzsparend als Paket gelagert werden und sind nach nur 15 Minuten aufgebaut und bereit zum Beplanken.
  • Der aufgebaute Schiebetürkasten hat die gleiche Dicke wie die Unterkonstruktion Ihres Ständerprofils.
  • Die Technik der Systeme ist für Trockenbauwände und Holzständerwerke identisch. Die Wandtasche verfügt bei diesen Systemen über eine offene Struktur mit Quertraversen.
  • Auf den Quertraversen können sowohl klassische Gipskartonplatten, aber auch OSB-Platten (Spanholz) sowie Resopal HPL Platten verschraubt werden.
  • Sie haben die Wahl zwischen einfacher und doppelter Beplankung (Eine Plattenschicht oder zwei Plattenschichten). Wir empfehlen jedoch die doppelte Beplankung, da die fertige Wand dadurch stabiler wird und eine bessere Schalldämmung hat.

Welche Wanddicken sind bei Trockenbau möglich?

  • Je nachdem, welches Trockenbauständerwerk Sie haben und welche Beplankungsvariante Sie bevorzugen, ergeben sich verschiedene Wanddicken:
  • CW-Profil 75 mm 1x beplankt = 10 cm Wanddicke
  • CW-Profil 75 mm 2x beplankt = 12,5 cm Wanddicke
  • CW-Profil 100 mm 2x beplankt = 15 cm Wanddicke
  • Bei der Bestellung unserer Systeme müssen Sie die passende Wanddicke wählen. Falls Sie nicht genau wissen, welche Wanddicke für Sie die Richtige ist, können Sie sich jederzeit bei uns melden und wir helfen Ihnen bei der Auswahl.
  • Falls Sie dickere Trockenbauwände planen, können Sie uns gerne ansprechen. Bei individuellen Speziallösungen versuchen wir Ihnen ein Angebot zu erstellen.

Wie funktioniert das System für Mauerwerk?

  • Die WINGBURG Schiebetürkästen für Mauerwerk werden immer vormontiert mit Putzträgerplatten geliefert. Dadurch sparen Sie sich die Aufbauzeit der Wandtasche.
  • Die Putzträgerplatten sorgen dafür, dass der Putz besonders gut am Schiebetürkasten haftet und sich keine unschönen Risse im fertigen Putz bilden.
  • Die Einbaukästen für Mauerwerk haben die gleiche Dicke wie Ihre Rohbauwand ohne Putz.
  • Sie verschrauben die Schiebetürkästen in der Rohbauwand und verputzen diese anschließend genauso wie den Rest Ihres Mauerwerks.
  • Bitte achten Sie darauf, dass WINGBURG Schiebetürkästen nicht ohne statische Prüfung in tragende Wände eingebaut werden können und in diesem Fall einen tragenden Balken bzw. zusätzlichen Türsturz benötigen.

Welche Wanddicken sind bei Mauerwerk möglich?

  • Je nach gewählter Dicke der Rohbauwand bieten wir für Mauerwerk zwei Standardwanddicken:
  • Wanddicke 145 mm inkl. Putz bzw. 115 mm ohne Putz
  • Wanddicke 205 mm inkl. Putz bzw. 175 mm ohne Putz
  • Bei der Bestellung unserer Systeme müssen Sie die passende Wanddicke wählen. Falls Sie nicht genau wissen, welche Wanddicke für Sie die Richtige ist, können Sie sich jederzeit bei uns melden und wir helfen Ihnen bei der Auswahl.
  • Falls Sie dickere Mauerwerkswände planen, können Sie uns gerne ansprechen. Bei individuellen Speziallösungen versuchen wir Ihnen ein Angebot zu erstellen.

Wie und wann werden die Einbaukästen montiert?

  • Die WINGBURG Schiebetürkästen, werden üblicherweise in der Rohbauphase vor dem Verputzen bzw. Verspachteln ab der geplanten Oberkante Fertigfußboden (OKFF) montiert. Im Lieferumfang Ihres Pakets ist eine bebilderte und ausführliche Montageanleitung in deutscher Sprache enthalten.
  • Außerdem haben wir für Sie Montagevideos zum Aufbau der einzelnen Systeme gedreht. Sie finden diese Videos verlinkt unter jedem Produkt bzw. gebündelt durch einen Klick hier.
  • Am einfachsten ist die Montage bei Neubauobjekten, da Sie hier die Schiebetüren schon bei der Planung der Grundrisse berücksichtigen können.
  • Bitte achten Sie darauf, bei Rohfußboden die Schiebetürsysteme erhöht zu montieren (ab geplanter Oberkante Fertigfußboden) und anschließend den Hohlraum zum Rohfußboden mit Mörtel zu füllen. Eine im Anschlagpfosten des Schiebetürsystems eingeprägte Meterriss-Markierung, erleichtert Ihnen die Festlegung der Referenzhöhe.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Sie erreichen uns auch 24 Stunden täglich über unsere Webseite oder per E-Mail an shop@wingburg.de

Kontaktieren