Schiebetür zwischen Küche und Wohnzimmer: S, M, L, XL-Ideen für moderne Raumkonzepte

Warum braucht man eine Schiebetür für die Küche? Die ist doch inzwischen längst Teil des offenen Wohn-Ess-Bereichs. Stimmt. Doch was, wenn die Küche mal nicht vorzeigbar ist? Oder starke Gerüche durchs Haus ziehen? Begegnen Sie diesen Argumenten von Bauherrenseite mit Schiebetüren. Doch moderne Schiebetürsysteme können noch mehr. Auch die Küchenplanung bei kompakten Grundrissen oder kleinen Wohnungen profitiert. Lassen Sie sich inspirieren.

Schiebetür Küche

Schiebetür Küche: Besonders in der Wand laufende Glasschiebetüren ermöglichen eine offene und flexible Raumgestaltung.

XL: Die zweiflügelige Schiebetür als Raumteiler für flexible Wohnkonzepte.

Für Miele, Hersteller von Premium Küchen-Einbaugeräten, ist der Trend beispielsweise eindeutig: Die Küche ist heute einer der zentralsten Orte einer Wohnung. Hier wird gemeinsam gekocht, sich getroffen, geredet, kurz gemeinsam mit Familie und Freunden gelebt.

Die Küche hat in ihrer „Öffentlichkeit“ inzwischen fast schon dem Wohnzimmer den Rang abgelaufen. Früher wurden Gäste im repräsentativ eingerichteten Wohnzimmer willkommen geheißen und aus einer separaten, oft kleinen Küche heraus bewirtet. Heute führt man Freunde ganz selbstverständlich in die Küche. Der angegliederte Wohnbereich wird eher für private Stunden und ruhige Aktivitäten genutzt.

Besonders im gehobenen Einfamilienhaus- und Geschosswohnungsbau, sind solche offenen Raumkonzepte mit flexibler Nutzung und wechselndem Charakter gefragt. Und genau hier liegt die Schwierigkeit: Nicht immer passen die jeweiligen Atmosphären zusammen, beispielsweise im trubeligen Familienalltag oder bei geselligen Kochabenden.

Die Lösung: eine Schiebetür als flexibler Raumteiler zwischen Küche und Wohn-Essbereich. Ideal ist eine zweiflügelige Schiebetür. Sie erlaubt individuelle Anpassung bei maximaler Offenheit.

Eine besonders konsequente Umsetzung der Schiebetür zwischen Küche und Wohnzimmer gelingt mit einem rahmenlosen und wandintegrierten Schiebetürsystem wie BELPORT von WINGBURG.

Die Vorteile:

  • Öffnungsbreiten bis zu 4 Meter sind möglich.
  • Die Schiebeelemente werden komplett in die Wandtaschen eingeschoben.
  • Das Einbauelement ermöglicht eine Ausführung ohne sichtbare Zarge.

Machen Sie die Schiebetür zum Pendant der hochwertigen Küchenausstattung.

Der Wandel der Küche zu einem sozialen Ort geht einher mit einer Aufwertung der Ausstattung. Sie wird regelrecht zum Prestigeobjekt und sorgfältig, passend zum Lebensstil ausgesucht.

Ein hochwertiges Schiebetürelement zwischen Küche und Wohn-Essbereich oder Wohnküche und privatem Wohnraum steht in seiner Ausführung und Ausstattung der Kücheneinrichtung in nichts nach.

  • Einzugsdämpfer sorgen für leises und sicheres Öffnen und Schließen.
  • Die Push to slide Funktion gibt das eingeschobene Türblatt durch leichten Druck frei.
  • Integrierte Kabelkanäle erlauben die gewohnte Platzierung der Lichtschalter.
  • Der Synchronlauf lässt beide Türflügel parallel laufen, bedient mit nur einer Hand.
  • Die Vorrichtung für ein Holztürblatt oder Glasschiebeelement schafft Gestaltungsspielraum.

TIPP: Achten Sie bei wandintegrierten und rahmenlosen Einbauelementen für Schiebetüren auch auf die Revisionsfähigkeit des Systems. Besonders an so prominenter Stelle wie der Küche und dem Esszimmer, sind Revisionsklappen oder Flickwerk ein No-Go. Mehr zur herausnehmbaren Laufschiene.

L: die wandintegrierte Schiebetür als zweiter Zugang zur offenen Küche.

Das Konzept der zum Wohn- und Essbereich offenen Küche wird inzwischen oft auch bei engeren Grundrissen, beispielsweise bei Doppelhäusern und Reihenhäusern angestrebt. Der klassische schmale Grundriss sieht die Anordnung der offenen Küche in der Mitte des Hauses vor, die sich zum Esszimmer öffnet. Zum Flur und der gegenüberliegenden Treppe befindet sich eine Wand.

Diese Grundrissorganisation hat aber zur Folge, dass man bis in die hinter Hälfte des Erdgeschosses laufen muss, um von dort wieder zurück in die Küche zu gelangen. Eine Tür zum Flur als zweiter Zugang löst zwar das Problem, nimmt aber in der oft engen Küche wichtigen Platz.

Die Lösung, um auch bei engen Grundrissen Offenheit mit Funktionalität zu verbinden, ist eine Schiebetür zwischen Küche und Flur. Wichtig dabei: Die Küchen-Schiebetür darf nicht vor der Wand laufen.

Ein wandintegriertes Einbausystem wie BELPORT ohne sichtbare Zarge oder CAVIS mit Rahmen nehmen das Schiebetürblatt in einer Wandtasche auf und sparen so doppelt Platz:

  • Das Türblatt ist im geöffneten Zustand unsichtbar.
  • Die lineare Bewegung spart Platz.
  • Eine Glasschiebetür lässt zusätzlich Licht in die Küche bzw. den Flur.

Unsere modernen Einbauelemente für Schiebetüren sorgen zudem für ein eine komfortable Nutzung. Sie lassen sich auch mit vollen Händen einfach öffnen und schließen. Ein doppelter Einzugsdämpfer unterstützt zusätzlich und sorgt für sicheren Klemmschutz.

M: die Glasschiebetür vor der Pantryküche.

Das eingangs erwähnte Argument der flexiblen Raumnutzung und die individuelle Steuerung der Atmosphäre, kommt natürlich nicht nur bei viel Platz zum Tragen. Seit jeher vereinen kleine Appartements mehrere Funktionen in einem Raum.

Einzimmerappartements wie in Studentenwohnheimen oder Seniorenresidenzen sind oft mit einer sogenannten Pantryküche im Eingangsbereich ausgestattet. Wie wohltuend könnte es sein, wenn der Blick von der Eingangstür nicht auf die kleine Einheit aus Waschbecken, Herd, Kühlschrank und Stauraum fällt, sondern auf eine ansprechend gestaltete Glasschiebetür vor der Einbauküche.

Ein Schiebetür-Einbauelement in der Breite von 110 cm lässt die Küchennische quasi im Handstreich verschwinden. BELPORT und CAVIS Einbauelemente gibt es in dieser Breite mit einer lichten Höhe von 2243 mm. Da bleibt auch genug Platz für Stauraum über der Pantryküche.

TIPP: Schiebeelemente sind durch die Bewegung in einer Ebene einfach zu handhaben. Achten Sie dennoch auf die hochwertige Ausführung der Laufwägen sowie auf funktionale Details wie einen Einzugsdämpfer oder Push to slide für besonders komfortables und einfaches Bedienen.

S: die platzsparende Schiebetür für die Speisekammer.

In der Küche gilt: Stauraum kann man nicht genug haben. In Zeiten, wo selber machen und einwecken wieder angesagt ist, erlebt auch die Speisekammer eine Renaissance. Dort lassen sich auch hervorragend kleinere Küchengeräte unterbringen, die ansonsten den aufgeräumten Look der offenen Küche stören würden.

Trennen Sie doch einen kleinen Teil der Küche ab und schaffen so Platz für Vorräte und Co. Mit einer wandintegrierten Schiebetür zwischen Küche und Speisekammer kann jeder Zentimeter Wandfläche genutzt werden.

Die Einbausysteme von WINGBURG sind nicht nur besonders platzsparend und komfortabel. Sie passen sich dank ihrer Variabilität der Küchenausstattung perfekt an:

  • Das rahmenlose Einbauelement BELPORT sorgt für eine geradlinig, reduzierte Optik.
  • CAVIS mit sichtbarem Rahmen passt sich an die Optik klassischer Flügeltüren an.
  • Die Ausführung der Schiebetür mit Holztürblatt reduziert die Optik weiter.
  • Eine Glasschiebetür lässt Licht in die eventuell fensterlose Speisekammer.

Kochen, Essen und Wohnen: Schiebetüren für offene Grundrisse und flexible Abgrenzung in jedem Maßstab.

Offene Raumkonzepte vermitteln Großzügigkeit und einen Hauch von Luxus. Besonders wertig wird es mit einer passenden Schiebetür, die die Bewohner in die Lage versetzt, die Trennung zwischen den Räumen individuell zu gestalten.

Und auch Sie als Architekt werden flexibler: sowohl in der Grundrissgestaltung als auch in der Innenraumgestaltung. Dies gilt für alle Maßstäbe.

Bleiben sie nicht nur flexibel, sondern auch up to date und abonnieren Sie unseren Newsletter. Er liefert Ihnen regelmäßig und frei Haus Wissenswertes rund um Schiebetüren, unsere Produkte und unser Unternehmen.