Schiebetür in der Wand: mit dieser technischen Lösung wird sie tadellos

Wer baut, möchte, dass das Objekt lange Bestand hat. Daher ist es verständlich, sich auf Bauteile zu verlassen, die ihre Qualität bewiesen haben. Unsere Schiebetüren, die in der Wand laufen sind angetreten, neue Maßstäbe zu setzen – und haben sich bereits bewährt.

Schiebetüren sind keine neue Türlösung – aber eine, die gerade ein Revival erlebt. Aus gutem Grund: Die immer vielseitigeren Anforderungen an moderne Wohnungsgrundrisse erfordern flexibel nutzbare Räume.

Moderne Schiebetüren, die in die Wand integriert sind, scheinen eine ideale Lösung. Funktional müssen sie den Vergleich zur Standardtür nicht scheuen, gestalterisch lassen sie keine Wünsche offen und der Einbau ist einfach und sicher. Doch stimmt das?

Der deutsche Hersteller für Schiebetürsysteme WINGBURG kennt die Anforderungen, die an Architekten und Handwerker hinsichtlich Innentüren heute gestellt werden – und die Herausforderungen, die damit verbunden sind.

Das Unternehmen versteht sich nicht nur als Produzent, sondern auch als Partner seiner Kunden. Ein Team aus erfahrenen Innen- und Außendienstmitarbeitern steht Planenden und Monteuren mit Rat und Tat zur Seite.

Sie sind in engem Kontakt und sehen, welche Erfahrungen mit den Schiebetürsystemen in der Wand gemacht werden. Lesen Sie anhand vieler Planungs- und Einbaubeispiele, was Architekten und Verarbeiter erleben und profitieren Sie davon.

Schiebetür in der Wand

Zweiflügelige Schiebetür in der Wand laufend, inklusive Kabelkanal für Schalter und Leuchte neben der Tür.

Das erleben Architekten und Designer

Endlich mehr Flexibilität bei offenen Grundrissen – mit Schiebetüren in der Wand als Raumteiler

Planungsbeispiel 1: Moderne, flexible Raumkonzepte

Überlegen Sie mal, was heute alles im offenen Wohn-Essbereich stattfindet. Da wird gekocht, gemeinsam oder alleine gegessen, gequatscht und gelesen, gestreamt, gezockt und telefoniert, manchmal wird dort auch noch gearbeitet.

Dennoch sind offene und großzügige Räume der Wunsch vieler Bauherren – und machen mit fortschrittlichen Türen auch wirklich Sinn.

Die Lösung: Offene Grundrisse müssen flexibel nutzbar werden. Dies gelingt, wenn sich bestimmte Bereiche temporär abtrennen lassen. Denn natürlich finden nicht alle Nutzungen zeitgleich statt.

Eine Schiebetür, die in der Wand verschwindet, sobald sie geöffnet wurde, ist optimal. Eine solche innenlaufende Tür schafft klare Verhältnisse – für die Raumaufteilung und das großzügige Wohngefühl.

Zudem schließt sie durch den Sitz in der Wand vergleichbar dicht wie eine Drehflügeltür. Sie stellt also einen adäquaten Schallschutz her. Selbst sich wiedersprechende Nutzungen sind so zeitgleich und ohne Störungen möglich.

Anwendungsbeispiele: Schiebewände sind im Wohnbereich ideal für temporär verschließbare Öffnungen. Diese Zimmer profitieren besonders:

  • Küche und Essplatz
  • Esszimmer und Wohnzimmer
  • Wohn- und Arbeitszimmer

Doch auch in anderen Bereichen der Wohnung verschmelzen Nutzungen, wie bei Elternschlafzimmer, Ankleide und Bad. Hier ermöglichen Schiebetüren in der Wand ebenfalls neue Raumkonzepte – besonders da sie problemlos abschließbar ausgeführt werden können.

Planungsbeispiel 2: eine moderne, flexible Arbeitsumgebung

Sie planen ein Bürogebäude? Auch hier wird Flexibilität immer wichtiger. Durch die Digitalisierung können Mitarbeiter sich den Arbeitsort aussuchen – innerhalb des Gebäudes aber auch temporär im Homeoffice. Zudem wechseln sich Arbeiten im Team mit konzentrierter Arbeit am Schreibtisch stärker ab.

Die Lösung: Mit Schiebetüren in der Wand können auch Bürogrundrisse flexibler gestaltet werden. Einzelne Bereiche können Räumen zugeschlagen oder bewusst abgetrennt werden.

Endlich eine Tür passend zur Entwurfsidee

Schiebetüren, die in die Wand eingelassen sind, können wie Türen aussehen, müssen es aber nicht. Das liegt an ihrem Aufbau.

Der Bausatz besteht aus einem Metallrahmen inklusive Wandtasche, der in die Wandöffnung eingesetzt und bei Fertigstellung der Wandoberfläche integriert wird.

Ein klassischer Türrahmen, wie bei einer Standardtür, ist nicht notwendig – kann aber, wenn gestalterisch und funktional gewünscht, angebracht werden. Zweites wichtiges Gestaltungselement ist das Türblatt.

Planungsbeispiel 1: Eine unsichtbare Tür

Ein großer Raum soll temporär geteilt werden. Die Tür darf den Raum auf keinen Fall optisch verkleinern. Zudem soll die geradlinige Gestaltung, die die Großzügigkeit unterstreicht, in jedem Fall erhalten bleiben.

Die Lösung: Eine Schiebetür ohne Zarge, deren Türblatt in der Wand „verschwindet“, ist geöffnet nahezu unsichtbar.

WINGBURG bietet mit BELPORT ein wandintegriertes Schiebetürsystem ohne Zarge an. Durch den Querschnitt der Anputzprofile ist ein sicherer Kantenschutz gegeben.

Lernen Sie das Schiebetürsystem BELPORT besser kennen.

Planungsbeispiel 2: Ein typisches Türdesign

Die Schiebetür in der Wand wird als platzsparende Tür in Kombination mit anderen Türen verwendet. Optisch soll sie sich nicht unterscheiden.

Die Lösung: Ein klassischer Blendrahmen um die Türöffnung verhilft der Tür zu einer charakteristischen Gestaltung und harmoniert mit normalen Türen.

Mit dem Schiebetürmodell CAVIS bedient WINGBURG den Wunsch nach einer gewohnten Türoptik. Die Einbauzarge ist für die Aufnahme eines Blendrahmens vorgerüstet.

Erfahren Sie mehr über das Schiebetürsystem CAVIS.

Planungsbeispiel 3: Eine individuelle Tür

Die Tür soll sich gestalterisch perfekt in eine konsequente Innenraumgestaltung einfügen.

Die Lösung: Mit der Gestaltung des Türblatts können Sie das gewünschte Wohnambiente abrunden und besondere Effekte erzielen.

Anwendungsbeispiele:

  • Die minimalistische Schiebetür in der Wand ohne Rahmen und mit einem Holz-Türblatt in Weißlack
  • Eine Vintage-Tür mit breitem Rahmen in klassischem Weiß
  • Farbige oder dekorativ gestaltete Türblatt aus Holz oder einem Holzwerkstoff als Akzent in der Wand
schiebetuer-in-wand2

Der Öschberghof wurde umfassend modernisiert. Mehr Licht durch Glasschiebetürsysteme von WINGBURG.
Foto: WINGBURG / Lukas Huneke

Endlich mehr Licht: Glasschiebetüren in der Wand laufend

Planungsbeispiel: Innenliegende Räume und Bereiche belichten

Bei einem großen Objekt aber auch bei engen Grundrissen lassen sich innenliegende Räume oft nicht vermeiden. Dennoch möchten Sie mit einer natürlichen Belichtung für eine hohe Aufenthaltsqualität sorgen.

Die Lösung: Mit einer Glastür kann Licht bis tief ins Gebäude fallen. Glasschiebetüren in der Wand sind hierfür ideal.

  • Das Türblatt aus Glas verschwindet in der Wand. Das schützt es vor Beschädigungen und Nutzer vor unsanften Zusammenstößen mit der schmalen und unauffälligen Glasscheibe.
  • Die Schiebetür in der Wand aus Glas wird sicher in der Laufschiene geführt. Scheppernde Türen kommen nicht vor. Mit einem Einzugsdämpfer wird es noch leiser und eleganter.

Beide Systeme von WINGBURG erlauben sowohl die Integration von Holzschiebetüren in der Wand laufend als auch von Glasschiebtüren in der Wand laufend. Die Schiebetürsysteme CAVIS und BELPORT ermöglichen mit den passenden Beschlägen die Aufnahme von Türblättern aus beiden Materialien.

  • Beschlag-Set Glas. Der Klemmbeschlag nimmt das Türblatt beschädigungsfrei auf. Für das rahmenlose System BELPORT sind eine Abdeckleiste aus gebürstetem Aluminium sowie Dichtungen im Lieferumfang enthalten.
  • Beschlag-Set Holz: Für eine konsequent minimalistische Optik wird der Beschlag bei dem System BELPORT oben in das Türblatt eingelassen.

Anwendungsbeispiele: Durch eine Schiebetür in der Wand aus Glas lassen sich innenliegende Bäder ebenso belichten wie innenliegende Bereiche großer Räume, die zeitweise separat genutzt werden sollen.

Mit einer Glasschiebetür erhalten Sie zudem ein zusätzliches Gestaltungselement. Das Glastürblatt kann durch transparente, transluzente und farbige Flächen individuell gestaltet werden.

Endlich keine Einschränkungen bei Maßen: Schiebetüren in der Wand von S bis XXL

Planungsbeispiel 1: Kleine Tür für enge Grundrisse

Im engen Flur soll mit Hilfe einer platzsparenden Schiebetür, die in der Wand läuft, ein kleines Gäste-WC realisiert werden.

Die Lösung: Mit Tür-Breiten ab knapp 60 cm kann die kleine Extra-Toilette gut eingeplant werden – zudem, wenn das Türblatt in der Wand läuft. So stört es weder im Flur noch im Bad, wo die Sanitärobjekte wesentlich flexibler platziert werden können.

Damit die in der Wand laufende Schiebetür mit den übrigen Türen harmoniert, bietet sich CAVIS von WINGBURG an. Das Schiebetürsystem kann mit einem klassischen Türrahmen kombiniert werden.

Natürlich gibt es sowohl CAVIS als auch BELPORT von WINGBURG auch im Standard-Maß für Ziegelmauerwerk.

Planungsbeispiel 2: Rollstuhlgerechte und barrierefreie Tür

Sie sind auf der Suche nach einer rollstuhlgerechten sowie barrierefreien Tür und verzweifeln gerade an dem großen Öffnungsradius einer Flügeltür. Er erschwert nicht nur die Grundrissplanung, sondern macht eventuell sogar einen elektronischen Anschluss für den automatischen Türöffner notwendig.

Die Lösung: Schiebetüren in der Wand sind als barrierefreie und rollstuhlgerechte Türen aus zwei Gründen ideal:

  • Die Bewegung parallel zur Wand macht ein Vor- und Zurückrangieren beim Öffnen und Schließen überflüssig.
  • Kein Öffnungsradius und keine zugestellte Wandfläche, da das Türblatt im Schiebetürkasten verschwindet.

WINGBURG bietet seine in die Wand eingelassenen Schiebetüren auch in rollstuhlgerechten Abmessungen mit Breiten von 985, 1110 und 1235 mm an.

Planungsbeispiel 3: große Tür

Wenn Sie großzügige Räume flexibel gestalten wollen, kann die Öffnung nicht groß genug sein. Bei Flügeltüren stoßen Sie schnell an die Grenzen.

Limitierende Faktoren sind zum einen die großen Kräfte, die durch ein großes Türblatt in seitlicher Aufhängung entstehen sowie der große Öffnungsradius und das weit in den Raum ragende Türblatt.

Die Lösung: Mit Schiebeelemente, die in der Wand laufen, können auch große Öffnungen einfach verschlossen werden.

  • Das Gewicht des Türblatts wird vertikal abgetragen.
  • Es muss kein Öffnungsradius freigehalten werden.
  • Das geöffnete Türblatt verschwindet in der Wandtasche.

Anwendungsbeispiele: Für eine große Schiebetür in der Wand stehen unterschiedliche Varianten zur Auswahl:

  • Große einflügelige Schiebetür in der Wand: Ist die Schiebetür in Wand einflügelig, schieben Sie ein Türblatt in eine beliebige – zuvor definierte – Richtung in die Wandtasche. WINGBURG bietet seine Systeme mit einem Flügel in einer Breite von bis zu knapp 2 Metern an.
  • Zweiflügelige Schiebetür in der Wand: Diese mehrteilige Schiebetür ist ideal zum Verschließen einer großen Breite. Schiebetüren mit zwei Flügeln gibt es bei WINGBURG ab einer Durchgangsbreite von 1220 mm bis zu knapp vier Metern.
  • Raumhohe Schiebewand: In der Variante ohne Sturz bekommt die Schiebetür die Anmutung einer Schiebewand – unabhängig von der Breite. WINGBURG bietet seine wandintegrierten Schiebetürsysteme werkseitig in vier unterschiedlichen Höhen an – von 1985 mm bis raumhoch mit knapp drei Meter.

Erfahren Sie mehr in unseren Produktkatalogen

Planungsbeispiel 4: Tür auf Maß

Sie planen ein individuelles Haus, sollen aber bei den Türmaßen auf Standard zurückgreifen? Die üblichen Öffnungsmaße basieren immer noch auf dem Standardmaß für Ziegelmauerwerk. Dabei lässt sich besonders im Trockenbau – der heute immer üblicheren Konstruktion – jedes beliebige Maß realisieren.

Die Lösung: Spezialisierte Hersteller wie WINGBURG fertigen innen laufende Schiebetürsysteme auf Maß – angepasst an die gewünschte Höhe und Breite.

Endlich maßgeschneiderter Bedienkomfort – mit unsichtbarem integriertem Beschlag

Planungsaufgabe: Tür mit individuellem Bedienkomfort

Immer mehr Bauherren wünschen sich Türen, die leise und elegant schließen sowie einfach und sicher zu bedienen sind.

Auch immer mehr Planer stellen höhere Anforderungen an die Funktion einer Zimmertür. Denn sie sind die Berührungspunkte des Nutzers mit der Architektur und vermitteln ein Gefühl für die Qualität der Immobilie.

Die Lösung: Wenn die Schiebetür in der Wand läuft, lässt sie sich mit Komfort-Beschlägen einfach und unsichtbar uprgraden. WINGBURG bietet seine Schiebetür-Komplettsets jeweils in vier unterschiedlichen Ausstattungslinien an. Sie nutzen wahlweise folgende Beschläge:

  • Softclose Einzugsdämpfer, einseitig oder beidseitig. Er bremst die Bewegung des Türblatts und führt sie kontrolliert zu Ende. Das Schließen und Öffnen erfolgen dadurch leise, automatisch und kindersicher.
  • Push to slide Beschlag: Leicht aus der Wandtasche hervorstehende Türblätter stören den Gesamteindruck und bilden ein störendes Element im Durchgang. Damit das Türblatt vollständig in die Wandtasche eingeschoben werden kann und damit im geöffneten Zustand vollständig verschwindet, bietet WINGBURG die Funktion Push to slide an. Mit ihr lässt sich das in der Wandtasche ruhende Türblatt durch leichten Druck wieder freigeben. Es springt einige Zentimeter hervor, sodass der eingelassene Türgriff betätigt werden kann. Zusätzlich lässt sich diese Funktion mit einem einseitigen Dämpfer kombinieren.
  • Synchronlauf für Schiebetüren in der Wand mit 2 Flügeln: Der Beschlag überträgt die Kraft auf beide Türblätter. Die Doppelflügeltür lässt sich also mit nur einer Hand öffnen und schließen.

Für die gewünschte Funktion wird der entsprechende Beschlag unsichtbar in die Laufschiene eingesetzt, die in der Wand läuft.

schiebetuer-in-wand3

Der Öschberghof. Schiebetüren mit individuellem Bedienkomfort.
Foto: WINGBURG / Lukas Huneke

Endlich ein Schiebetür-Detail, das einfach und sicher umgesetzt werden kann

Planungsbeispiel 1: Schiebetür in der Wand ausschreiben

Nach der Entwurfs- und Detail-Planung kommt die Ausschreibung. Gemäß DIN 1960; VOB/A Ausschreibungstexte müssen Sie eindeutig und so konkret beschreiben, dass alle Unternehmen die Beschreibung im gleichen Sinne verstehen.

Die Lösung: WINGBURG trägt mit der Bereitstellung der „Ausschreibungstexte Schiebetür in der Wand“ zur Fehlerminimierung bei. Auf der WINGBURG-Website finden Sie unter Service die Ausschreibungstexte für Schiebetüren in der Wand laufend – ganz ohne störende werbliche Sprache, sondern mit allen relevanten Informationen und Details, die Sie für die Ausschreibung benötigen.

Springen Sie zu den Ausschreibungstexten von WINGBURG.

Planungsbeispiel 2: Schiebetür in der Wand durch Fachfirma einbauen lassen

Die Praxis zeigt, dass es vor allem bei der ausgeschriebenen Schiebetür in der Wand sehr oft zu Schwierigkeiten in der Umsetzung kommt – vor allem, wenn die Gewerke die Konstruktionen für die Schiebetür in der Wand laufend selber bauen.

Die Lösung: Mit einem Schiebetürsystem in der Wand, das als selbsttragender Bausatz konzipiert ist, gelingt auch die Umsetzung einfach und sicher. Lesen Sie im Folgenden, welche gute Erfahrungen Fachhandwerker mit Schiebetüren in der Wand machen.

Das erleben Handwerker und Heimwerker

Schiebetüren, die in der Wand laufen, gelten als kompliziert und schwierig einzubauen. Häufig wird zur vermeintlichen Alternative Schiebetür vor der Wand geraten. Doch ob die Schiebetür vor oder in der Wand laufend montiert ist, macht einen großen Unterschied.

Bieten Sie Ihren Kunden mit einer Schiebetür, die in die Wand eingelassen ist, eine vollwertige Zimmertür mit echtem Mehrwert:

  • Guter Schallschutz und Schutz der Privatsphäre
  • Bis zu einem Quadratmeter Platzersparnis
  • Eine barrierefreie Betätigung
  • Individuelle Gestaltungsoptionen
  • Höchsten Bedienkomfort

Mit den Schiebetürsystemen von WINGBURG profitieren auch Sie – denn sie sind für einen einfachen und sicheren Einbau optimiert. Dies beweist sich täglich in der Praxis.

Endlich ein selbsttragender Bausatz Made in Germany statt Marke Eigenbau

Einbaubeispiel: Schiebetür in bestehende Wand integrieren

Besonders bei einer seniorengerechten Sanierung aber auch im Rahmen von Renovierungsarbeiten bringt ein Türenwechsel zu einer Schiebetür einen neuen Komfortstandard und hebt das Ambiente.

Doch Schiebetürsysteme, die beim Errichten fest in die Ständerbauwand integriert werden, sind hier keine Option. Die Alternative eine Schiebetür in der Wand selbst zu bauen ist nicht nur aufwendig, sondern birgt auch ein hohes Haftungsrisiko.

Die Lösung: Nutzen Sie ein selbsttragendes Schiebetürsystem. Es besteht aus einem eigenständigen Rahmen inklusive Wandtasche. Die Laufschiene ist in das obere Rahmenprofil eingesetzt. Zudem beinhaltet es alle notwendigen Beschläge, die perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Das System wird in die vorher hergestellte Wandöffnung eingesetzt und die Wandtasche beim Herstellen der Wandoberfläche integriert. Das Herstellen der Rohbauwand und der Einbau der Schiebetür sind voneinander unabhängig.

Ein weiterer Vorteil: Wenn Sie ein hochwertiges Komplettset von dem deutschen Hersteller WINGBURG nutzen, sind sie von der Produkthaftung befreit. Zudem steht der Hersteller Ihnen bei Problemen vor Ort und ohne sprachliche Barrieren zur Seite.

Endlich ein Schiebetürsystem, dass unabhängig von der Wand-Konstruktion ist

Planungsbeispiel 1: Schiebetür in die Trockenbau-Wand einbauen

Die Ständerbauweise ist ideal für Schiebetüren in der Wand: Das Türblatt wird in den Zwischenraum in der Wand versenkt. Daher ist dieses Einbauszenario das Gängigste.

Die Lösung: Die Montage der Schiebetür in die Trockenbauwand erfolgt in wenigen Schritten und durch nur eine Person.

  • Der gesamte Schiebetür Bausatz für den Trockenbau wird in nur einem handlichen Paket geliefert. So spart das System für die innenlaufende Schiebetür schon auf der Baustelle wertvollen Platz.
  • Stecken Sie die Rahmenkomponenten von dem Schiebetürsystem zusammen und verschrauben Sie stärker beanspruchte Stellen. Nach ca. 15 Minuten ist das Element für den Einbau in die Wand und die Integration der innenliegenden Schiebetür bereit.

Einbaubeispiel 2: Schiebetür, die in die gemauerte Wand eingelassen ist

In Deutschland wird überwiegend noch massiv gebaut. Der Einbau einer wandgebundenen Schiebetür gelingt nur, wenn das Bauteil auf die Wandkonstruktion abgestimmt ist.

Die Lösung: Mit einem eigenständigen Schiebetürsystem inklusive Wandtasche für Mauerwerk muss auch im traditionellen Massivbau nicht auf moderne Zimmertüren verzichtet werden.

  • Die Wandtasche für eine Schiebetür in der massiven Wand laufend wird vormontiert geliefert. Alle Teile des Schiebetürsystems für die Schiebetür in der Wand werden auf Paletten geliefert: Das vereinfacht das Handling maßgeblich.
  • Stellen Sie im Massivbau das Element für die Schiebetür in der Wand auf OKFF in die vorbereitete Wandöffnung: Nun müssen Sie es nur noch verputzen.

Zu den Montageanleitungen.

Einbaubeispiel 3: Unterschiedliche Wanddicken

Auch wenn es genormte Wandstärken gibt, kann es in einem Gebäude unterschiedliche Wandkonstruktionen und Maße bei Innenwänden geben. Auch bei der Sanierung kommt es immer wieder zu unterschiedlichen Dicken.

Die Lösung: WINGBURG bietet seine innenlaufenden Systeme für jeweils zwei unterschiedliche Wanddicken an:

  • Für den Trockenbau stehen Schiebetüren für 75er und 100er Ständerwerk zur Verfügung. Das Ständerwerk kann wahlweise einfach oder doppelt Beplankt werden, wodurch wiederum die Wandstärke angepasst werden kann.
  • Im Massivbau gibt es Wandtaschen für 115er und 175er Rohbauwände.

Einfache Reparaturen und Wartungen!
Schiebetürsysteme von WINGBURG.

Endlich Schiebetüren in der Wand einfach warten und reparieren

Einbaubeispiel: Laufapparat und Beschläge in der Wand warten

Die in der Wand versenkte Schiebetürkonstruktion wird immer wieder als Nachteil gesehen. Scheint besonders die Laufschiene mit den Laufwagen und weiteren Beschlägen unerreichbar zu sein. Doch ist das wirklich immer so?

Die Lösung: Bei den eigenständigen Schiebetürbausätzen von WINGBURG ist die Schiene reversibel. Sie ist mit Bajonettverschlüssen in der selbsttragenden Traverse befestigt und kann auch nach der Montage jederzeit nach unten entnommen werden.

Dadurch können Sie die Schiebetür, trotz in der Wand laufender Schiene:

  • Einfach einstellen
  • Leicht kontrollieren und reparieren
  • Problemlos das Türblatt ausbauen und wechseln
  • Mit zusätzlichen Beschlägen aufwerten

Hinweis: Komplett-Sets für Schiebetüren in der Wand mit und ohne Zarge kaufen

Baumärkte wie Bauhaus oder Obi bieten eine Vielzahl von Schiebetüren an – jedoch überwiegend Vor-Wand-Konstruktionen. Wer auf der Suche ist nach WINGBURG Bausätzen für Schiebetüren, die in der Wand laufen, wird hier fündig:

  • Online-Handel: Ausgesuchte Online-Händler bieten die Systeme BELPORT und CAVIS an
  • Fachhändler: Der übliche Weg im Baugewerbe geht über den Händler. Er berät und ist häufig eine wichtige Vertrauensperson für den Handwerker.

Hier finden Sie Türenfachhändler, die WINGBURG führen.

Schiebetür in der Wand mit Schiebetürsystemen von WINGBURG – die ideale Lösung vom Entwurf bis zum Einbau

In der Wand laufende Schiebetüren können in der Umsetzung viele Hürden bieten – müssen sie aber nicht! Die Schiebetürsysteme für in der Wand laufende Schiebetüren von WINGBURG erleichtern durch zahlreiche Details von passenden Schiebetür-Beschlägen für Holz oder Glas über den integrierten Kabelkanal und der einfachen Montage bis zum passenden Ausschreibungstext das Planen einer Schiebetür in der Wand.

Möchten Sie weitere Praxis-Tipps zur Schiebetür in der Wand bekommen? Kontaktieren Sie unser Experten-Team von WINGBURG.