Glasschiebetüren als Set – So holen Sie das Beste für Ihr Objekt heraus

Der Einzug von großformatigen Glaselementen in der Innenraumgestaltung ist noch nicht so lange her. Doch die Entwicklung verlief rasant. Heute bieten Glasschiebetüren als Set ideal Voraussetzungen, um eine offene, helle und flexible Architektur zu realisieren. Wir sagen Ihnen, wie Sie bei der Gestaltung und Umsetzung dieser Türvarianten den Durchblick behalten – sowohl im Wohnungsbau als auch für unterschiedliche Objektbauten.

Glasschiebetür Set

WINGBURG Glasschiebetüren als Set sind die ideale Voraussetzung, um eine offene, helle und flexible Architektur zu realisieren.

Innenräume mit Glasschiebetürsets gestalten

Gestalterisch sind Glasschiebeelemente ihren massiven Konkurrenten – den Schiebetüren aus Holz – weit überlegen. Ein Holztürblatt kann zwar in seiner Materialität und Farbigkeit variieren, ist aber immer massiv.

Glasschiebeelemente hingegen sind erst einmal durchsichtig und lichtdurchlässig. Dadurch bleiben auch bei geschlossener Tür die positiven Eigenschaften der Öffnung bestehen: die visuelle Verbindung und der Lichteinfall zwischen zwei Räumen. Störende Einflüsse wie Lärm bleiben jedoch draußen.

Über die Gestaltung des Glastürblatts kann der Grad der Verbindung zwischen benachbarten Räumen bei geschlossener Tür reguliert werden:

  • Transparent: Durchsichtige Glastüren lassen Blickbeziehungen zwischen den Räumen zu.
  • Transluzent: Blickdichte aber lichtdurchlässige Glastüren schaffen helle, freundliche Räume. Diese Form wird häufig auch Milchglas genannte.
  • Intransparent: Undurchsichtigen Glastüren sind in der Regel farbig. Der besondere Glanz des Glases bleibt erhalten.

Bei der Gestaltung eines Glastürblatts sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die drei genannten Eigenschaften können beliebig kombiniert werden – flächig oder als Muster.

Die Glasschiebetüren eines Sets können beliebig beklebt, bedruckt oder beschichtet werden. Auch das Bemalen ist denkbar. Matte Oberflächen oder Akzente erzielt man durch Sandstrahlen oder Ätzen. Hinzu kommen farbige Gläser.

Ganzglasschiebeelemente müssen aus Sicherheitsglas bestehen. In der Regel wird Einscheibensicherheitsglas (ESG) verwendet. Es wurde im Herstellungsprozess so bearbeitet, dass es stabiler ist und bei Beschädigung in viele kleine Stücke ohne lange, scharfe Schnittkanten zerspringt. Auch ein mehrschichtiges Verbundicherheitsglas (VSG) ist denkbar.

Glasschiebetürsets: diese Konstruktionen passen

Wandintegrierter Einbau.

Idealerweise werden Glasschiebetüren als wandintegriertes Set ausgeführt, d.h.: das geöffnete Glastürblatt wird in eine Wandtasche eingeschoben. Die innenlaufende Schiebetür bietet sich sowohl aus gestalterischen als auch aus funktionalen Aspekten an:

  • Die Idee der variablen und teilweise durchlässigen Öffnung wird konsequent zu Ende geführt: Das geöffnete Türblatt verschwindet und lässt die volle Öffnungsbreite wirken.
  • Das eingeschobene Glastürblatt ist in der Wandtasche sicher geschützt. Auch dem Nutzer bietet sich keine Stoßkante.

Systeme mit klassischer Zarge oder rahmenlos.

Neben dem Türblatt bietet Ihnen auch die Öffnungseinfassung Gestaltungsoptionen für Ihre Architektur.

  • Die Ausführung mit Türrahmen harmoniert besonders mit anderen Türen. Darüber hinaus kann die Verbindung von Glas und Holz in einer Schiebetür einen spannenden Kontrast bieten.
  • Die rahmenlose Variante eignet sich hervorragend bei einer minimalistischen Architektursprache und wenn die Tür zugunsten der Öffnung in den Hintergrund treten soll. Glasschiebetüren mit rahmenlosen Sets sorgen doppelt für Leichtigkeit und Weite.

Einbausets vom Schiebetür-Spezialisten.

Komplettsets für Glasschiebetüren erleichtern den wandintegrierten Einbau. WINGBURG hat sich auf die Entwicklung und die Herstellung von Einbauelementen für moderne Türen spezialisiert. Für wandintegrierte Schiebetüren bieten sie

  • das Einbausystem CAVIS ist mit klassischer Zargenoptik sowie
  • das rahmenlose System BELPORT mit Spachtelzarge an.

Beide Sets können für Glasschiebetüren ausgerüstet werden und bestehend aus:

  • einer durchdachten Konstruktion für den Einbau in ein Ständerwerk oder eine massive Wand.
  • einer Laufschiene, die auch bei eingebautem System revisionsfähig ist.
  • einem Beschlag-Set Glas mit Klemmbeschlag für ESG – beim rahmenlosen System BELPORT mit Blende aus gebürstetem Aluminium.
  • komfortsteigernden Ausstattungsoptionen wie Soft Close Einzug und Push to Slide Beschlag entsprechend der gewählten Ausstattungslinie.

Das Einbauelement kommt entsprechend Ihrer Planung werkseitig konfiguriert auf die Baustelle. Dort wird es mit wenig Aufwand montiert. Das Glasschiebeelement wird erst eingebaut, wenn alle anderen Arbeiten erledigt sind. So vermeiden Sie Beschädigungen und Reklamationen.

Glasschiebetür als Set im Wohnungsbau

Glastüren sind im Wohnungsbau bisher relativ selten. Dies kann sich mit Glasschiebetür als Set ändern. Sie eröffnen neue flexible Raumkonzepte und Gestaltungsoptionen für eine moderne Architektur. Dabei sind sie besonders einfach und sicher in der Umsetzung.

Transparente Raumteiler: Von Japan lernen.

Die klassische japanische Architektur kommt ohne Schiebeelemente nicht aus. Traditionell handelt es sich um Holzgitter, die mit transluzentem Reispapier bespannt waren, Shoji genannt. Mit ihnen wurden die multifunktionalen Räume entsprechend dem aktuellen Bedarf getrennt oder verbunden.

Auch die moderne japanische Architektur nutzt Schiebetüren und -elemente, um den oft engen Grundrissen Weite und Flexibilität zu verleihen.

Was in Japan Tradition hat, setzt sich bei uns aktuell ebenfalls durch: Die klassischen Funktionen der einzelnen Räume lösen sich zugunsten flexibler Raumnutzung und individuell gestaltbarerer Grundrisse auf. Große, eventuell sogar zweiflügelige, Glasschiebetürsets unterstützen diesen Trend.

Ein gutes Beispiel ist die Statusverschiebung zwischen Küche, Ess- und Wohnbereich. Während die Küche immer öffentlicher wird, bekommt das Wohnzimmer einen privateren Charakter. Mit Sets für Glasschiebetür kann der Bewohner individuell bestimmen, welchen Grad der Verbindung er möchte.

Platz sparen, Licht schenken.

Doch nicht nur große Räume profitieren. Auch kleine Räume wie innenliegende Bäder gewinnen – in diesem Fall sogar mehrfach:

  • Ein wandintegriertes Set für Glasschiebetüren spart Wand- und Bodenfläche.
  • Eine transluzente Glasscheibe lässt Tageslicht in den fensterlosen Raum fallen.
  • Die Tür schließt genauso dicht, wie eine Flügeltür.

Sets für Glasschiebetüren im Objektbau

Aufgrund der großen Gestaltungsvielfalt eigenen sich Glasschiebetüren ideal für den Objektbau. Sind sie in die Wand eingebaut, bieten sie guten Schallschutz. Hier einige Ideen:

  • In Bürogebäuden können innenliegende Flure über die Türen mit Tageslicht versorgt werden. Zimmernummern auf den Türen oder ein Farbleitsystem bietet Orientierung.
  • Hotelbäder erhalten ebenfalls eine Extraportion Tageslicht.
  • Türen zu Sanitärräumen in der Gastronomie oder in Sportstätten können passend zum Ambiente gestaltet werden. Zudem sparen sie in den oft engen Durchgängen Platz.
  • Bauten aus dem Gesundheitswesen profitieren zusätzlich von der barrierearmen Öffnungsart.
  • Im Einzelhandel weckt ein aufgedrucktes Logo die Aufmerksamkeit.

ACHTUNG: Die Arbeitsstätten-Regel ASR A1.7 „Türen und Tore“ fordert, dass Türen, die zu mehr als drei Vierteln ihrer Fläche aus einem durchsichtigen Werkstoff bestehen, in Augenhöhe so gekennzeichnet sein müssen, dass sie deutlich wahrgenommen werden können. Dies kann einfach und ansprechend durch eine entsprechende Gestaltung mit Klebefolie geschehen.

Fazit: Optionen nutzen, Experten vertrauen

Wer die Option einer Glasschiebetür im Set für sein Gebäude nicht in Betracht zieht, verschenkt Gestaltungspotenzial – sowohl was die Innenraumgestaltung angeht als auch hinsichtlich moderner Raumkonzepte.

Gute Komplettsets für Glasschiebetüren erkennen Sie daran, dass Sie alle Gestaltungsoptionen ausschöpfen können, ohne sich Gedanken um die Umsetzung machen zu müssen. Dies hat Ihnen WINBURG bereits abgenommen.