Beschläge für Innentüren: 5 Gründe, warum Sie über das Standarddetail neu nachdenken sollten.

Innentüren und ihre Beschläge gehören so selbstverständlich zur Architektur wie Fenster oder die Haustür. Doch während die Öffnungen in der Außenwand sorgfältig gestaltet werden, greifen viele bei Beschlägen für Innentüren auf Standard zurück – und vergeben damit vielfältige Gestaltungsoptionen. Denn Wohnen – sowie Arbeiten, Lernen und Reisen – hat sich verändert. Und damit die Gestaltung von Grundrissen und Innenräumen. Wir sagen Ihnen, wie Ihre Architektur mit den passenden Beschlägen flexibler und individueller wird.

Beschläge Innentüren

Beschläge für Innentüren von WINGBURG: Über diese 5 Gründe sollten Sie nachdenken.

Innentüren: Schützen die Privatsphäre, eröffnen individuell nutzbare Räume.

Früher wohnten alle buchstäblich unter einem Dach: Tier und Menschen, Alt und Jung teilten sich häufig sogar die Räume. Der Vorteil: So war es im Winter schön warm und es gab immer Unterhaltung. In Zeiten von Zentralheizung und digitalen Medien ist Privatsphäre selbstverständlich. Der Garant dafür: Innentüren.

Der Philosoph Magnus Enzensberger hat schon vor zwanzig Jahren unter anderem Ruhe und Raum als neue Luxusgüter prophezeit. Studien belegen, dass er recht gehabt hat. Doch neben Privatsphäre hat ein weiterer Wert an Bedeutung gewonnen: Individualität.

Für die moderne Innenraumgestaltung bedeutet dies, Rückzugsräume zu schaffen, die zum einen individuell gestaltet sind. Zum anderen aber auch flexible Raumnutzungen zu ermöglichen, die sich der Nutzer entsprechend seines aktuellen Bedürfnisses aneignen kann.

Innentüren als Verbindung zwischen Räumen spielen hierbei eine zentrale Rolle. Es lohnt sich also, über das Bauelement und seine Bestandteile nachzudenken.

Innentürbeschläge: Ihr Zugang zu neuen Gestaltungsspielräumen.

Die Beschläge einer Innentür sorgen dafür, dass die Tür überhaupt bedient – bewegt und geschlossen – werden kann. Anders als beim Fenster sind die Vorrichtung zum Schließen sowie die beweglichen Bauteile unabhängig voneinander.

Wenn man Griff und Schloss als Berührungspunkte zwischen Nutzer und Tür sieht, sind die beweglichen Teile die Schnittstelle zwischen Innentür und Architektur. Ihre Art bestimmt die Funktionsweise der Tür:

Über die Ausführung der Laufschiene beziehungsweise der Türbänder nehmen Sie Einfluss auf das Erscheinungsbild der Innentür – besonders in Zusammenhang mit der Zarge als konstruktive Verbindung zur Wand. Das System definiert die Position der Tür in der Wand und die Gradlinigkeit ihres Designs.

Neue Funktionen: Innentürbeschläge für maximalen Bedienkomfort.

Während sich an der Funktionalität von Laufschiene und Laufwagen sowie Türbändern in der Vergangenheit wenig geändert hat, bestimmen innovative Details über den Nutzungskomfort einer Tür.

Diese relativ neuen Beschläge für Innentüren sind in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt worden und bieten heute für nahezu jedes Türdesign und Komfortanspruch entsprechende Lösungen.

  • Softclose Selbsteinzug: Das Türblatt wird kurz vor Erreichen der Ruheposition in seiner Bewegung abgebremst und selbsttätig ins Schloss gezogen. Den Einzugsdämpfer gibt es sowohl für Drehflügeltüren als auch für Schiebetüren
    Die Vorteile: Besonders leises und zuverlässiges Schließen, Schutz vor großer Krafteinwirkung auf Tür und Wand sowie Klemmschutz für kleine und große Finger.
    Darauf sollten Sie beim Selbsteinzug für Drehflügeltüren achten: Früher saß der Schließmechanismus als klobiger Kasten an Türblatt oder Zarge. Moderne Lösungen sind nahezu unsichtbar in das Türblatt integriert.
    Darauf sollten Sie beim Einzugsdämpfer für Schiebetüren achten: Ein beidseitiger Einzug unterstützt nicht nur beim Schließen, sondern auch beim Öffnen.
  • Touch to open Griff: Der in das Türblatt eingelassene Griff öffnet und verriegelt die Flügeltür durch eine Berührung.
    Vorteile: Eine konsequent flächenbündige Türgestaltung kombiniert mit einem vollwertigen Schloss.
  • Magnetfallenschloss: Besonders ungefälzte Türen profitieren von dem Schloss, dass durch Magnetismus geöffnet bzw. verriegelt wird.
    Vorteile: Leises Schließen und ein konsequent geradliniges Türblatt ohne Vor- und Rücksprünge.
  • Synchronlauf für zweiflügelige Schiebetüren: Er verteilt die Kraft beim Öffnen und Schließen gleichmäßig auf beide Flügel.

Vorteile: Die Bewegung der beiden Flügel geschieht synchron und kann einfach mit einer Hand erfolgen.

  • Push to open für wandintegrierte Schiebetüren: Der Beschlag lässt das vollständig eingeschobene Türblatt der Innentür durch sanften Druck auf die Stirnseite aus der Wandtasche hervorspringen.

Vorteile: Das Türblatt kann einfach gegriffen und zugezogen werden.

Beschläge für Drehflügeltüren als Set: Denken Sie das Verhältnis von Wand und Tür neu.

Innentüren mit Drehflügel sind unter anderem deshalb Standard, weil sie aus wenigen unkomplizierten Beschlägen bestehen. Das ist Segen und Fluch gleichermaßen, denn durch die Standardisierung bleiben Innovationen auf der Strecke.

Dabei verlangt moderne Architektur wie oben beschrieben neue Türlösungen. Betrachtet man Zarge, Türbänder, Türblatt und Komfortbeschläge als Beschlag-System, ergeben sich neue gestalterische Optionen.

WINGBURG bietet mit seinem Einbausystem KONTURA eine Innentür an, die Tür und Wand in ein neues Verhältnis zueinander setzt. Damit können Sie die Tür

  • wandbündig,
  • rahmenlos und
  • optional raumhoch

ausführen. Der Türcharakter tritt zugunsten einer durchgängigen Wandgestaltung in den Hintergrund.

Das Beschlag-System KONTURA für den Einbau in eine Trockenbauwand besteht aus:

  • Aliminium-Spachtelzarge: Hochwertige Profile, entsprechend Ihrer Planung vorkonfektioniert, werden zu einer Zarge zusammengefügt, in das Ständerwerk der Wand integriert und zusammen beplankt. Die wenigen sichtbaren Flächen der Zarge können entsprechend der Wandgestaltung gestrichen werden.
  • Verdecktliegende Türbänder: Die Türbänder werden sowohl in das Türblatt als auch in die Zarge eingelassen und sind bei geschlossener Tür nicht sichtbar. KONTURA kann optional werkseitig mit dem hochwertigen TECTUS Türband von Simonswerk ausgestattet werden.
  • Komfortbeschläge: Je nach Ausstattungslinie gibt es KONTURA mit Magnetfallenschloss, Softclose Einzug und Touch to open Griff.

Schiebetürbeschläge als Set: Kombinieren Sie fließende Räume mit individuell steuerbarer Privatsphäre.

Beschläge für Schiebetüren haben den Ruf komplizierter zu sein – besonders wenn die Schiebetür als vollwertige Innentür eingesetzt werden soll. Die Lösung bieten Beschlag-Sets für wandintegrierte Schiebetüren.

WINGBURG bietet gleich zwei Einbausysteme für wandintegrierte Schiebetüren an. Mit CAVIS und BELPORT können Sie unterschiedlichste Designtüren realisieren. Beide Systeme bestehen aus:

  • Aluminiumzarge: Auch hier kommt das Einbausystem als Komplett-Set auf die Baustelle, wird vor Ort montiert und eingebaut.
  • Wandtasche: Sie ist Teil der Zarge und besteht – je nach Ausführung der Wand – aus Aluminiumquerprofilen, die zusammen mit der Wand beplankt werden oder beidseitiger Putzträgerplatte.
  • Laufschiene und Laufwagen: Das Herzstück des Systems überzeugt mit Qualität Made in Germany
    Darauf sollten Sie achten: Für eine problemlose Wartung oder Nachrüstung der eingebauten Schiebetür sorgt eine Laufschiene, die nach unten aus dem Einbausystem entnommen werden kann.
  • Beschlag-Set: Das Einbausystem wird mit einem Beschlag-Set passend zum Laufwagen und geplanten Türblatt ausgestattet – wahlweise mit ESG-Klemmbeschlag oder integriertem Holztürbeschlag
  • Komfortbeschläge: Details wie ein einseitiger oder beidseitiger Einzugsdämpfer, Synchronlauf und push to open Beschlag sorgen für maximalen Komfort bei der Bedienung der Innentür.

Beide Schiebetürbeschläge – CAVIS und BELPORT – können mit Glasschiebelement oder Holztürblatt versehen sowie ein- oder zweiflügelig ausgeführt werden. Auch der Einbau in eine Trockenbauwand oder massives Mauerwerk ist mit beiden Einbausystemen problemlos möglich.

Die Beschlag-Systeme unterscheiden sich in der Ausführung der Innentür-Öffnung.

  • BELPORT wird rahmenlos eingebaut. Ist die Tür geöffnet und das Türblatt in die Wandtasche eingeschoben, bleibt nur die Öffnung zurück. Die Räume fließen ineinander. Bei Bedarf können sie vom Nutzer getrennt werden.
  • CAVIS hat rund um die Türöffnung einen Türrahmen. In Kombination mit klassischen Innentüren erzeugt der Schiebetürbeschlag ein harmonisches Gesamtbild.

Verlassen Sie ausgetretene Pfade und folgen Sie dem Experten für moderne Innentür-Beschläge.

Hochwertige Innentüren, entstehen, wenn moderne Beschläge zu einem System kombiniert werden. WINGBURG hat daraus drei hochwertige Einbauelemente entwickelt, mit denen Sie in Zukunft neue Raumlösungen realisieren können.

Bleiben Sie auch in Sachen Know-how up to date und folgend Sie WINGBURG per Newsletter.