Raumhohe Schiebetür: Gehen Sie ruhig mal an die Decke

Großzügigkeit beginnt an der Tür: Raumhohe Schiebetüren bringen die Höhe eines Raumes voll zur Geltung und sind ein Baustein in der konsequenten Umsetzung großzügiger Raumkonzepte. Insbesondere hohe Zimmer gewinnen auf diese Weise an zusätzlicher Weite: Geschosshohe Innentüren in Altbauwohnungen verstärken noch das anspruchsvolle, hochwertige und exklusive Ambiente in den geschichtsträchtigen Wänden weitläufiger Räume. Aber auch niedrigere Räume gewinnen mit raumhohen Türen enorm an Eleganz, denn raumhohe Innentüren sind stets Synonym für ein anspruchsvolles, modernes Türendesign. Optische Ausgewogenheit und räumliche Bezüge sind zudem die Vorteile von deckenhohen Verbindungstüren zwischen zwei Zimmern, die zugleich als Trennwand dienen. Also: Planen Sie raumhoch.

Raumhohe Schiebetür

Raumhohe Schiebetüren: Gestaltungsfreiheit für großzügige Raumkonzepte.

Die Vorteile deckenhoher Schiebetüren

Im vergangenen Jahrhundert entstanden Wohnungen mit hohen Decken vor allem, weil die Bourgeoisie adelige Lebenswelten für sich zu erschließen suchte. In Mehrfamilienhäusern zogen aufwändiger Stuck, edles Parkett und großzügige Schiebetüren ein. Die Etagen boten enorme Raumvolumen: Hohe Decken standen für Wohlstand. Dieser Trend kehrt zurück – zumindest im Premiumsegment. Hohe Räume stillen unsere Sehnsucht nach Freiheit und bedeuten schlicht Luxus im Wohnen. Wer hohe Decken mit raumhoch ausgeführten Schiebetüren bestückt, erreicht das Nonplusultra der Weite in der Innenarchitektur.

Gestaltungsfreiheit für großzügige Raumkonzepte

  • Raumhoch und doch platzsparend: Deckenhohe Türen ohne störenden Sturz sind echte Eyecatcher im Interieur und versehen jede Wohnung und jedes Haus mit einer ungewöhnlichen, individuellen Optik – Drehtüren ebenso wie Schiebetüren. Als Schiebetüren bieten sie zusätzlich den Vorteil der überzeugenden Raumeffizienz, da die Türen in der Wand laufen und keinen Öffnungsradius benötigen. Mehr Stellplatz entsteht. WINGBURG liefert die Schiebetürsysteme für den Einbau raumhoher Schiebetüren. Das Schiebetürsystem BELPORT für in der Wand laufende Schiebetüren ermöglicht die deckenbündige Montage. Doch damit nicht genug. Weitere Vorteile des Systems erlauben die Anpassung an unterschiedlichste Raumkonzepte. Die besonderen Pluspunkte von BELPORT im Überblick:
  • Ein– oder zweiflügelig: Mit BELPORT lassen sich raumhohe Schiebetüren ein- oder zweiflügelig realisieren. Insbesondere mit der zweiflügeligen Variante wird das Öffnen und Schließen der deckenhohen Schiebetüren zur veritablen Inszenierung.
  • Türblatt aus Glas oder Holz: Zwei edle Materialien mit unterschiedlicher Wirkung – Transparenz und Leichtigkeit mit raumhoch ausgeführten Schiebetüren aus Glas stehen der Natürlichkeit und Authentizität von geschosshohen Holz-Schiebetüren in nichts nach.

  • Zwei und drei Meter: Sie haben die Geschosshöhe, WINGBURG das Schiebetürsystem für Schiebetüren mit bis zu zwei Metern Türblattbreite und drei Metern Türblatthöhe.
  • Mit Licht oder ohne: Mit BELPORT kann der Lichtschalter direkt neben der Schiebetür platziert werden. Der integrierte Kabelkanal macht’s möglich.

Raumhohe Schiebetür: ein- oder zweiflügelig

Einflügelig oder zweiflügelig? Sie haben die Wahl. Mit Schiebetürsystemen von WINGBURG ist alles möglich. Die raumhoch realisierte zweiflügelige Schiebetür läuft ebenso wie die einflügelige Schiebetür unsichtbar in der Wand. In beiden Fällen kann das Türblatt komplett in die Wandtasche eingeschoben werden. Die beeindruckende Breite, die mit der zweiflügeligen Schiebetür verschließbar ist, stellt natürlich einen nicht zu verachtenden Vorteil dar.

Raumhoch: Nahezu grenzenlose Dimensionen

Gehen Sie ruhig in die Breite – und in die Höhe: Die Schiebetürsysteme von WINGBURG ermöglichen Schiebetüranlagen mit erstaunlichen Dimensionen von 3989 mm Breite und bis zu 3000 mm Höhe. Werden Sie bewegt – und zwar mühelos –, hat man das Gefühl, ganze Wände zu versetzen. Die zweiflügelige Schiebetür bietet aufgrund ihrer Symmetrie in jeder Größe den Vorteil der ergonomischen Handhabung: Die Bewegung ist kürzer als bei der einflügeligen Schiebetür, und der Laufweg führt ungestört geradeaus. Das macht auch den Vorteil schmaler, raumhoch ausgeführter Schiebetüren aus. Hier ist das Mindestmaß 1209 mm Breite.

Normen: Maße – Schiebetüren raumhoch im Vorteil

Zahlreiche Richtlinien, Verordnungen, Vorschriften und Normen regeln hierzulande die Türmaße. Die Mindestmaße richten sich unter anderem nach dem Einsatzzweck, der verschiedenen Bereichen zugeordnet wird, beispielsweise dem privaten Einsatz, dem Einbau in Arbeitsstätten oder in Verkaufsräumen, Schulen oder Kliniken. DIN-Normen regeln die Türhöhe und -breite. DIN 33402 Teil 4 („Körpermaße des Menschen“) setzt die Bemessung von Durchgängen fest, und zwar eine

  • lichte Durchgangshöhe von 1.923 Millimetern.
  • lichte Durchgangsbreite von 560 Millimetern.

Lichte Durchgangshöhe? Kein Thema!

In diesem Zusammenhang liegt ein Vorteil von Schiebetüren, die raumhoch ausgeführt sind, auf der Hand: Die Forderungen nach der lichten Durchgangshöhe werden in jedem Fall erfüllt, wenn nicht gar übererfüllt. Dies gilt auch für Arbeitsstätten, zum Beispiel Gewerbebetriebe. Für sie legt die Arbeitsstätten-Richtlinie (ASR 10/1 zur Arbeitsstättenverordnung) eine lichte Höhe über den Wegen von mindestens 2.000 Millimetern fest. Die normativ festgelegte lichte Breite allerdings orientiert sich an der Anzahl der Personen im sogenannten „Einzugsgebiet“.

  • bis 5 Personen: 875 Millimeter
  • bis 20 Personen: 1000 Millimeter
  • bis 100 Personen: 1.250 Millimeter
  • bis 250 Personen: 1.750 Millimeter
  • bis 400 Personen: 2.025 Millimeter

Darüber hinaus nennen die Krankenhausverordnung (§15 Türen in Krankenhäusern), die Geschäftshausverordnung GhVO § 11, die Versammlungsstättenverordnung und die Gaststättenverordnung GastBauVO ebenso Mindestmaße für Türen. In all diesen Bereichen ist man mit einer raumhohen Schiebetür gut bedient, was die lichte Höhe anbelangt.

Montage: Massivwand oder Trockenbauwand

Für jede Einbausituation die richtige Lösung: Einbauen lassen sich deckenhohe Schiebetüren sowohl in Massivwände als auch in Trockenbauwände. Für beide Fälle bietet WINGBURG Schiebetürsysteme, die eine zuverlässige Funktion auf Dauer gewährleistet. Egal ob Trockenbauwand oder Massivwand: Der Einbau ist sicher und einfach, kosten- und zeiteffizient gestaltet.

Die Montage der Schiebetür in der Massivwand

Spielend leichter Einbau: Das Massivwandelement BELPORT mit vormontierter Wandtasche ist die Basis für alle Ausführungen der BELPORT-Massivwandfamilie. Mittels Aufstecken der Traverse und des Anschlagpfostens wird die Wandtasche zu einem Modul, das auf Oberkante des Fußbodens in die präparierte Wandöffnung gestellt wird. Nun ist es Zeit zu verputzen. Das Massivwandelement ist für eine Wandstärke von 11,5 cm ausgelegt.

Die Montage der Schiebetür in der Trockenbauwand

Rekordverdächtige Montagezeit: Die wenigen Rahmenkomponenten für das Einbauelement BELPORT werden für die Trockenbauwand nur zusammengesteckt, stärker beanspruchte Stellen verschraubt. Nach rund 15 Minuten ist das Element zum Einbau in die Wand bereit. So hat WINGBURG die Montage der Schiebetür maximal optimiert.

Schiebetür raumhoch – Gewinn pur

Großzügige Optik, dauerhafte Funktionalität, normgerechte Maße, simpler Einbau: Alles spricht für den Einbau von deckenhohen Schiebetüren – in zweiflügeliger oder einflügeliger Ausführung, je nach baulicher Situation und gewünschtem Raumeindruck. Die geschosshohen Schiebetüren verlieren nicht an Aktualität und begeistern durch ihre zeitgemäße Anmutung. WINGBURG hat die Schiebetürsysteme, die Ihnen die Realisierung maximal erleichtern.

Konnten wir Sie für raumhohe Schiebetüren begeistern? Dann haben wir sicher noch weitere spannende Themen für Sie.