Montage einer Schiebetür – Wetten, es ist einfacher, als Sie denken?

Die vermeintlich komplizierte Montage einer Schiebetür in der Wand schreckt immer wieder Handwerker und Bauherren ab. Damit verschenken sie eine wertvolle Option für mehr Platz, mehr Flexibilität und mehr Eleganz im Wohnumfeld – und das ganz ohne Not.

Schiebetürhersteller wie WINGBURG optimieren ihre Systeme nicht nur für einen einfachen und sicheren Einbau. Sie statten die Einbausysteme auch noch mit vielen Profi-Vorteilen aus. Wir wetten, dass Sie mindestens einen davon noch nicht kennen.

Montage Schiebetür

Montage einer Schiebetür – es ist einfacher, als Sie denken!

Montage einer Schiebetür in der Wand – in vier Schritten erledigt

Zeit ist Geld – eine der wichtigsten Regeln für die wirtschaftliche Baustelle. Daher zählt jede Handwerkerstunde. Eine effiziente Installation einer Schiebetür erfolgt also am besten durch nur eine Person in möglichst geringer Zeit.

1. Schiebetürsystem zusammenbauen

Die Schiebetürsysteme von WINGBURG werden in handlichen Paketen geliefert. Die Montage des Schiebetürrahmens erfolgt je nach Präferenz und Bauablauf in die Werkstatt oder direkt vor Ort auf der Baustelle.

Dazu werden die Profile zusammengesteckt. Besonders beanspruchte Verbindungen werden geschraubt. Das Zusammenbauen der Schiebetür ist in ca. 15 Minuten erledigt.

Profi-Vorteil: Die Montage vor Ort auf der Baustelle spart Transport- und Lagerkosten, denn bis zum Zusammenbau ist das Schiebetürsystem handlich – und sicher – verpackt.

2. Schiebetürsystem in Wandöffnung montieren

Im nächsten Schritt wird der Schiebetürrahmen in die vorab hergestellte Türöffnung der Rohbauwand beziehungsweise des Ständerwerks eingestellt, justiert und fixiert. Im Lieferumfang enthaltene Distanzhölzer verhindern, dass sich der Rahmen verzieht oder verwindet.

Profi-Vorteil 1: Da der Einbau des Schiebetürsystems von der Errichtung der Rohbauwand abgekoppelt ist, haben Sie mehr Flexibilität im Bauablauf.

Profi-Vorteil 2: Zudem entspricht die selbsttragende Öffnung in der Trockenbauwand der DIN 18183-1 / 4.6

Profi-Vorteil 3: Der Einbau kann sowohl vor als auch nach der Estrichlegung geschehen. Eine Meterrissmarkierung am Rahmen erleichtert die vertikale Justierung auch ab Rohfußboden.

3. Wandoberfläche herstellen

Nach der Montage der Schiebetürzarge wird die Wandoberfläche hergestellt und bis an die Türöffnung herangeführt. Auch dieser Schritt muss nicht direkt nach dem Einsetzen des Schiebetürelements erfolgen.

Bei dem rahmenlosen Schiebetürsystem BELPORT wird in diesem Arbeitsschritt auch die Zarge verspachte beziehungsweise verputzt.

4. Schiebetürblatt einsetzen

Für das Einsetzen des Türblatts wird das passende Beschlag-Set am Türblatt befestigt. WINGBURG bietet für seine beide Schiebetürsysteme BELPORT und CAVIS jeweils ein Beschlag-Set Holz und ein Beschlag-Set Glas.

Über die Beschlag-Sets wird das Türblatt mit den zwei Laufwagen verbunden und in der Laufschiene bewegt.

Profi-Vorteil: Das Schiebetürblatt wird idealerweise erst nach Abschluss aller Arbeiten auf der Baustelle eingesetzt. So werden Beschädigungen verhindert.

Montage des Schiebetürkastens in Mauerwerk

Trockenbauwände sind für den Einbau von innenliegenden Schiebetüren ideal. Der Zwischenraum in Ständerwerk wird genutzt, um das Schiebetürblatt aufzunehmen. Die Trockenbauweise erhält so einen zusätzlichen Mehrwert – und wird nicht zuletzt deswegen immer beliebter.

Doch nach wie vor wird besonders im privaten Wohnungsbau die Massivbauweise bevorzugt. Dennoch muss nicht auf eine Schiebetür in der Wand verzichtet werden – bei entsprechender Ausführung der Wandtasche.

BELPORT und CAVIS von WINGBURG können beidseitig mit einer Putzträgerplatte ab Werk ausgestattet werden. Sie wird bündig zur Rohbauwand eingebaut und zusammen mit dieser verputzt.

Ein integriertes Putzgitter überbrückt die Fuge zur Wand. Es wird beim Verputzen in die Putzfläche eingearbeitet und verhindert Risse.

Montage einer Glasschiebetür – so geht’s

Für den Einbau der Glasschiebetürzarge spielt die Ausführung des Türblatts keine Rolle. Sie erfolgt analog zu den oben beschriebenen vier Arbeitsschritten.

Erst bei der Wahl und der Installation des Schiebetürbeschlags wird unterschieden. Glasschiebeelemente müssen aus Sicherheitsglas bestehen. So kann es im Fall einer Beschädigung nicht zu schweren Schnittverletzungen kommen. Üblicherweise wird vorgespanntes Einscheibensicherheitsglas (ESG) verwendet.

ESG kann aufgrund der Vorspannung nicht nachträglich gebohrt werden. Der Beschlag wird also geklemmt. Die Glasscheibe wird zwischen jeweils zwei Klemmbacken eingeklemmt. Wie auch ein Holz-Beschlag werden sie über einen Stift mit dem Laufwagen verbunden.

Profi-Vorteil: WINGBURG hat seine Beschlag-Sets exakt auf seine Schiebetürsysteme angepasst. Die Beschläge für die rahmenlos Schiebetür BELPORT sind so konstruiert, dass keine Bestandteile sichtbar sind. Die Klemmbacken des Beschlag-Sets Glas verschwinden hinter einer durchgehenden Leiste aus gebürstetem Aluminium.

Nachträgliche Montage einer Schiebetür: 3 Möglichkeiten

Türen gehören zu den Bauteilen, die sich mit relativ wenig Aufwand sanieren lassen. Wer dabei eine Schiebetür in der Wand wählt, erhält zusätzlich einen deutlich höheren Bedienkomfort, als es bei einer normalen Tür der Fall ist.

Für die Montage in eine bestehende Wand gibt es drei mögliche Szenarien.

  1. Wand mit vorhandener Türöffnung, die verbreitert werden kann: In diesem Fall wird der vorhandene Durchbruch auf das erforderliche Maß erweitert. Dabei kann es eventuell notwendig sein, einen neuen Sturz einzubauen. Danach wird das Schiebetürsystem wie oben beschrieben in die Wand integriert.
  2. Wand mit vorhandener Türöffnung, die nicht verbreitert werden kann: Dies ist beispielsweise der Fall, wenn statische Gründe gegen eine breitere Öffnung sprechen oder nicht genug Wandfläche für eine größere Öffnung vorhanden ist. Dennoch muss nicht auf eine Schiebetür in der Wand verzichtet werden.

Die Lösung: eine Vorwandschale, die die Schiebetürbox aufnimmt. 10 Zentimeter Abstand reichen aus, um die Schiebetürzarge aufzunehmen.

  1. Wand ohne Türöffnung: Wie bei der Wand mit vorhandener Türöffnung entscheidet die mögliche Öffnungsbreite über das Vorgehen. Die Montage erfolgt dann analog zu den oben beschriebenen Szenarien.

Profi-Vorteil: Schiebetüren sind aufgrund der linearen Bewegung parallel zur Wand barrierefrei. Daher sind sie besonders bei der altengerechten Sanierung einer Immobilie eine ideale Türvariante. Zudem lassen sich mit einer innenlaufenden Schiebetür auch breitere Türöffnungen platzsparend realisieren.

Schiebetür Beschläge und Türblatt montieren – auch nachträglich kein Problem

Eine Beschädigung am Türblatt, eine neue Innenraumgestaltung oder geänderte Nutzungsanforderungen sind die häufigsten Gründe, warum ein Türblatt ausgetauscht oder weitere Beschläge eingebaut werden.

Wie schon beschrieben, ist die Installation des Schiebetürblatts einfach durchzuführen. Doch auch weitere Beschläge können nachträglich in die Laufschiene installiert werden und sorgen für einen höheren Bedienkomfort.

WINGBURG trennt tragende Konstruktion des Rahmens und Laufapparat. Die Laufschiene ist mit Bajonettverschlüssen in der Traverse fixiert und kann auch bei fest eingebautem Schiebetürrahmen jederzeit entnommen werden. Beschläge wie ein Push to slide oder ein Einzugsdämpfer können jederzeit ausgetauscht oder ergänzt werden.

Profi-Vorteile 1: WINGBURG bietet seine Schiebetürsysteme in vier Ausstattungslinien an. Sie enthalten bereits die gewünschten Beschläge und Komfortmerkmale.

Profi-Vorteil 2: Die herausnehmbare Laufschiene erleichtert auch die Wartung des Schiebetürsystemen und sorgt so für eine lange und fehlerfreie Nutzungsdauer.

Schiebetür selber montieren – ein Fall für den Profi

Hochwertige Schiebetürsysteme wie BELPORT und CAVIS von WINGBURG sind mit der jahrelangen Expertise der Produktentwickler und Ingenieure konzipiert und konstruiert. Die hohe Produktqualität ist die beste Basis für einen langen und zuverlässigen Gebrauch.

Doch ohne fachgerechte Installation kann das Schiebetürsystem die angestrebte Nutzungsdauer und den fehlerfreien Bedienkomfort nicht leisten. Daher vertreibt WINGBURG seine Produkte über den Fachhändler und den versierten Handwerker.

Profi-Vorteil: Bei Schiebetür-Montage durch einen Handwerker profitieren Bauherren von der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung und können eventuelle Einbaumängel reklamieren.

Montageservice von WINGBURG

Ein weiterer Vorteil von Premium-Schiebetüren ist der Service. Wer Schiebetüren online kauft, verzichtet auf die Hilfe vom Experten. Wir unterstützen Architekten und Designer ebenso wie Handwerker und Fachhändler mit:

  • Ausführlichen Montageanleitungen für unsere Schiebetürsysteme und ihrem Zubehör.
  • Objektspezifischen Planungsservice
  • Ausschreibungsunterlagen
  • Service vor Ort bei der Installation

Testen Sie unseren Service: Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.