Schiebetür-Halterung für Innentüren: Experten-Know-how von A wie Akustik bis Z wie Zukunft.

Die Schiebetür liegt im Trend – aber Ihr Wissen darüber im Argen? Viel hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Aus der immer etwas komplizierten Halterung für Schiebetüren sind überzeugende Einbausysteme geworden. Machen Sie sich also fit in Sachen Schiebetür – und ihre Architektur buchstäblich offen für Neues. Wir nennen Ihnen die wichtigsten Fakten, die Sie wissen müssen.

Schiebetür Halterung

Minimalistische Schiebetüren für maximale Raumgestaltung.

Akustik: Wandintegrierte Schiebetür-Halterungen mindern Schall.

Schiebetüren haben in puncto Lärmschutz und Akustik keinen guten Ruf. Zu Unrecht – vorausgesetzt Sie verwenden eine wandintegrierte Halterung für die Schiebetür. Durch den Sitz in der Laibung schließt sie wirklich dicht. Fugen, durch die Schall oder sogar ein Blick fallen können, gibt es nicht.  Die Privatsphäre wird geschützt.

Eine hochwertige Laufschiene mit passendem Laufwagen sorgt zudem für maximale Laufruhe.

Unser Expertentipp: Die wandintegrierte Schiebetür ist die platzsparende Alternative zur klassischen Flügeltür. Bereits die lineare Bewegung spart Bodenfläche. Doch erst das Einschieben in die Wandtasche macht es konsequent: Die Wand neben der Türöffnung kann ebenfalls genutzt werden.

Einbausysteme: Die Evolution der Schiebetür-Halterungen.

Früher waren Schiebetüren oft aufwendige Eigenplanungen. Heute wird das Detail Schiebetür durch intelligente Einbausysteme von Experten gelöst. Komplett-Sets zur wandintegrierten Montage der Schiebetür bestehen aus:

  • Stabilem Aluminiumrahmen
  • Wandtasche entsprechend der Innenwandkonstruktion
  • Revisionsfähige Laufschiene + Laufwagen
  • Passenden Beschläge für Glas- oder Holztürblatt
  • Komfortfunktionen

Ihre Vorteile: Sie erleichtern Planung, Ausschreibung und Umsetzung einer wandintegrierten Schiebetür – die Ihnen neue Gestaltungsspielräume eröffnet.

Glasschiebetüren: Die attraktive Innentür für Wohnungsbau und Objekt.

Mit einem ESG-Klemmbeschlag kann eine Glasschiebetür in die Halterung eingesetzt werden. Dies eröffnet neue Gestaltungsoptionen – durch den Lichteinfall aber auch durch eine individuelle Gestaltung der Glasscheibe.

Eine wahlweise transparente, transluzente oder undurchsichtige Optik verleiht der Schiebetür als Verbindung / Trennung zwischen zwei Räumen eine weitere Dimension. Zimmernummern oder Firmenlogos können ebenfalls appliziert werden. Dadurch werden Glasschiebetüren in der Wand auch attraktiv für den Objektbau.

Unser Experten-Tipp: Für beste Funktion und eine bis ins Detail perfekte Optik sollten Beschlag-Set und Einbausystem aufeinander abgestimmt sein.

Holztürblatt: Machen Sie mehr aus dem Standard.

Ein Holztürblatt, passend zu bereits vorhandenen Flügeltüren, sorgt für ein harmonisches Gesamtbild. Alternativ kann eine Gestaltung in der Wandfarbe, die geschlossene Tür in den Hintergrund treten lassen.

Auch hier gilt: Beschlag-Set, Einbausystem und erwünschtes Erscheinungsbild sollten exakt aufeinander abgestimmt sein. So sorgt beispielsweise ein in das Türblatt eingelassener Beschlag für eine maximale Reduktion.

Individualität: Die Wünsche Ihres Bauherren sind der Maßstab.

Da Schiebetüren immer noch ein „Extra“ sind, verbinden viele Bauherren damit besondere Wünsche in puncto Optik und Bedienkomfort. Beides lässt sich mit hochwertigen Einbausystemen problemlos umsetzen.

Neben unterschiedlichen Varianten und Ausstattungslinien bieten Premium-Hersteller die Möglichkeit, Einbausystem entsprechend Ihrer Planung zu fertigen.

Komfort: Komfortable Funktionen machen Hochwertigkeit spürbar.

Aus früheren Zeiten kennt man die schwergängige Schiebetür, die klappernd für immer in der Wandtasche verschwand. Dieses Szenario gehört mit einer modernen Schiebetür der Vergangenheit an.

Heute können Einbausysteme für Schiebetüren mit einer Reihe von Funktionsbeschlägen ausgestattet werden.

  • Einzugsdämpfer: Der Softclose Beschlag reduziert die Geschwindigkeit des Türblatts beim Schließen und zieht es sanft in die geschlossene Position. Er ermöglicht so ein leises Schließen und biete guten Klemmschutz. Ein beidseitiger Einzugsdämpfer unterstützt beim Öffnen auf die gleiche Art und Weise.
  • Push to slide: Der unscheinbare Beschlag sollte Standard für jede wandintegrierte Schiebetür sein. Sanfter Druck auf die Stirnseite des vollständig eingeschobenen Türblatts lässt es etwas herausspringen. So kann es leicht gegriffen und geschlossen werden.
  • Synchronlauf: Der Beschlag für zweiflügelige Schiebetür-Halterungen verteilt die Kraft beim Öffnen auf beide Türblätter. Sie bewegen sich dadurch gleichmäßig und können mit nur einer Hand bewegt werden.

Montage: Durchdachte Konstruktion und Details schonen die Nerven.

Bei Einbausystemen für die wandintegrierte Schiebetür wird immer „ein Stück Wand“ mitgeliefert. Für den problemlosen Einbau muss die Wandtasche daher zur Konstruktion der Wand passen – wahlweise Trockenbau oder massives Mauerwerk.

Durchdachte Details sorgen zudem für eine einfache, schnelle und sichere Montage:

  • Ausgefeilter Alurahmen, der in ca. 15 Minuten auf der Baustelle zusammengesteckt wird.
  • Meterrissmarke für die leichte Positionierung in der Öffnung
  • Putzträgerplatte mit überstehendem Putzgitter für Montage in der Massivwand ohne Risse
  • Spachtelkante bei Einbau in Trockenbauwand für perfektes Anarbeiten der Oberfläche

Das gesamte System wird als kompaktes Paket auf die Baustelle geliefert, dort auf- und eingebaut. Das empfindliche Türblatt wird erst nach Fertigstellung aller Arbeiten eingehängt.

Normen: Selbsttragende Halterungen für Schiebetüren erlauben den normgerechten Einbau in die Trockenbauwand.

Das Planen und Erstellen von Trockenbauwänden sind an Normen gebunden. Laut DIN 18183-1 / 4.6 müssen Wandöffnungen selbsttragend ausgeführt sein. Dies gilt auch für integrierte Schiebetüren. Mit einem selbsttragenden Einbausysteme erfüllen Sie die Norm.

Optik: Wählen Sie von minimalistisch bis klassisch.

Wandintegrierte Schiebetüren haben aufgrund des eingeschobenen Türblatts eine ganz eigene Wirkung: Geöffnet ist die Tür nahezu unsichtbar. Die Verbindung zwischen den Räumen umso stärker. Dieser Effekt unterstützt vor allem eine moderne Innenraumgestaltung, die fließende Räume und die flexible Nutzung unterstützt.

Ein rahmenloses Einbausystem wie BELPORT von WINGBURG unterstützt diesen Effekt. Rahmen und Beschläge sind so gestaltet, dass nur Türblatt, Wand und Öffnung wirken. Minimalismus in Reinform

Wird die Schiebetür mit Flügeltüren kombiniert, sorgt eine Halterung mit klassischem Türrahmen für ein harmonisches Ambiente. Das Einbauset CAVIS von WINGBURG ist für die Aufnahme einer Zarge optimiert – wahlweise in Holz oder für besondere Belastungen aus Stahl.

Universal Design: Für alle einfach zu nutzen.

Aufgrund ihrer linearen Bewegung sind Schiebetüren für alle Menschen unabhängig von ihrer Mobilität einfach zu bedienen. Komfortfunktionen unterstützen darüber hinaus zusätzlich.

Damit sind Türen zum Schieben ideal für ein barrierearmes Umfeld, beispielsweise in Seniorenresidenzen oder Arztpraxen.

WINGBURG – Ihr Schiebetür-Experte.

Das Unternehmen WINGBURG produziert seit 2016 Einbausysteme für wandintegrierte Schiebetüren, die die moderne Innenraumgestaltung nicht nur bereichern, sondern verändern. Bei der Entwicklung der Produkte hat das Unternehmen vor allem die vielschichtigen Anforderungen von Architekten und Planern im Blick.

WINGBURG arbeitet eng mit erfahrenen Produzenten zusammen und setzt auf Qualität Made in Germany. Durch die Gestaltung, Funktionalität und Qualität der Schiebetürsysteme hat das Unternehmen den wachsenden Markt mitgeprägt.

Zukunft – Schiebetür-Halterungen für die Anforderungen von morgen.

Die großen gestalterischen Trends unserer Zeit heißen Flexibilität für eine möglichst individuelle Raumnutzung und eine immer stärkere Reduktion der Bauteile auf ihre maßgeblichen Bestandteile. Dies schließt die unsichtbare Integration von funktionalen Elementen wie Beschlägen ein.

Beides erfüllen Schiebetüren, die in der Wand laufen. Kein Wunder, dass sie bei Bauherren und Fachleuten immer beliebter werden. Objekte mit Innentüren zum Schieben werden nicht nur langfristig die Wünsche ihrer Bewohner erfüllen, sondern auch ihren Wert behalten bzw. steigern können. Immer vorausgesetzt, es wurden hochwertige Bauelemente verwendet.

In Zukunft auf dem Laufenden bleiben: Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Know-how, Tipps und News vom Schiebetür-Experten.