Schiebetür Konstruktion: Profi-Ratgeber für die Ausführungsplanung

Leistungsphase 5 – die Ausführungsplanung – steht an. War die Schiebetür im Entwurf noch ein Strich mit Pfeil, muss sie nun definiert werden. Gestaltungsziel, Funktionalität und Konstruktion der Schiebetür wollen übereinander gebracht werden. Spannend – aber nicht immer ohne Anstrengungen.

Es ist nicht immer leicht, die passende Ausführung der Schiebetür für seine Gestaltungsidee zu finden. Als Schiebetür Spezialist weiß WINGBURG worauf es ankommt – und welche Fragen sich stellen. Wir haben die wichtigsten Antworten für Sie zusammengestellt.

Schiebetuer Konstruktion

Schiebetürsysteme von WINGBURG –für Holz- und Glasschiebetüren. Einfacher Einbau und individuelle Gestaltung.

Position der Schiebetür: Konstruktion in der Wand oder davor?

Das ist die Gretchenfrage der Schiebetür Planung. Der Sitz der Schiebetür im Verhältnis zur Wand wirkt sich auf die Innenraumgestaltung, die Funktion der Tür sowie natürlich auf ihre Bauart und Montage aus.

Merkmale einer Schiebetür vor der Wand

  • Einfache Konstruktion oberhalb der Türöffnung
  • Laufapparat und Türblatt sind jederzeit sichtbar
  • Türblatt ruht bei geöffneter Tür vor der Wand
  • Abstand zur Wand vermindert Schallschutz

Die Schiebetür vor der Wand eignet sich also gut als dekoratives Bauteil in einer großzügigen Umgebung. Hier vermittelt sie Flexibilität und Individualität.

Merkmale einer Schiebetür in der Wand

  • Türblatt wird in einen in die Wand integrierten Kasten eingeschoben
  • Vergleichbare Schallschutzeigenschaften wie eine Standardtür
  • Platzersparnis von bis zu einem Quadratmeter zu einer Standardtür
  • Unsichtbare Konstruktion in der Wand
  • Mit und ohne Türrahmen möglich

Die Schiebetür in der Wand schließt dicht und ist daher eine wirkliche Alternative zu jeder Standardtür. Zudem spart sie Platz und ist wesentlich vielseitiger in der Gestaltung. Mit intelligenten Schiebetürsystemen wie BELPORT und CAVIS von WINGBURG sind zudem Planung, Ausschreibung und Umsetzung einfach und sicher.

Lagerung der Schiebetür: Konstruktionsprinzip stehend oder hängend?

Die Frage nach dem Sitz des Laufapparates der Schiebetür scheint auf den ersten Blick ein Detail zu sein. Doch im Hinblick auf die Bauart der Schiebetür ist sie zusammen mit der Frage nach der Position des Türblatts eine der beiden zentralen Grundlagen.

Eine Schiebetür mit Aufhängung bietet verschiedene gestalterische Vorteile:

  • Durchgängiger Bodenbelag
  • Barrierefrei Türschwelle
  • Unsichtbare Führung

Auch funktional grenzen sich beide Varianten voneinander ab. Während Schiebetüren in der Fassade in der Regel stehend konstruiert sind, werden vollwertige Innentüren zum Schieben und Raumteiler meistens hängend montiert. Besonders Schiebetüren, die in der Wand laufen, sind mit einem Laufapparat oberhalb des Türblatts ausgerüstet.

Für dekorative Schiebetüren vor der Wand kann eine Designlösung mit sichtbaren Laufrädern eine Alternative sein.

Umgebende Wand: Muss es immer Trockenbau sein?

Fällt die Wahl auf eine innenlaufende Schiebetür, kann dies unter Umständen Auswirkungen auf die Konstruktion der Trennwand haben.

Schiebetür für Trockenbau Konstruktion

Trockenbauwände sind für innenliegende Schiebetüren die ideale Konstruktion. Der ohnehin vorhandene Zwischenraum der zweischaligen Konstruktion nimmt das Schiebeelement auf.

Die steigende Beliebtheit der Leichtbauweise befeuert auch den Schiebetür-Trend. Andersherum wertet die Möglichkeit, eine Schiebetür einzubauen, den Trockenbau auf.

Die Konstruktion der Einbausysteme und des Ständerwerks sind verwand. WINGBURG nutzt für seine Schiebetürsysteme Profile, die ineinandergesteckt sowie teilweise verschraubt sind. Die Wandtasche wird aus Querprofilen gebildet, die ebenso wie das Ständerwerk beplankt werden.

Schiebetür für Massivbauweise

Etwas anders sieht es bei einer massiven Wand aus. Dieser Fall kommt häufig beim Neubau vor, tritt aber auch bei der Sanierung einer Immobilie auf. Bei Mauerwerk muss der Schiebetürkasten sich der Wand anpassen.

Um die Integration der Schiebetür in eine massive Wand zu ermöglichen, bietet WINGBURG seine Schiebetürsysteme mit Putzträgerplatte an. Sie verkleidet werkseitig die Wandtasche und wird zusammen mit der Rohbauwand verputzt. Ein überkragendes Putzgitter überbrückt die Fuge zur Wand und verhindert Risse.

Expertentipp: Wenn bei einer Sanierung eine Schiebetür in eine massive Wand eingebaut werden soll, die Öffnung allerdings nicht verbreitert werden darf, kann eine Vorwandschale gesetzt werden. Ein Abstand von 10 Zentimeter genügen, um die Schiebetür aufzunehmen.

Individuelle Anforderungen: Marke Eigenbau oder Markenprodukt bei Sonderwünschen?

Kein Objekt gleicht dem anderen. Schiebetüren bieten die Möglichkeit auf architektonische, konstruktive und funktionale Anforderungen einzugehen. Daher werden sie nicht nur gerne genommen, wenn der Raum besonders eng oder besonders großzügig ist, sondern auch wenn die Bauherren besonders anspruchsvoll sind.

Schiebetürkonstruktionen von WINGBURG können in folgenden Punkten an Wunsche und Gegebenheiten angepasst werden:

Nicht das Passende dabei? Dann konstruiert WINGBURG seine Systeme exakt nach Ihren Vorgaben. So kann beispielsweise der Anschlagspfosten für die Aufnahme eines Schlosses vorkonfektioniert werden.

Bauart: Wandgebundene Konstruktion oder selbsttragendes Bauteil?

Wenn Sie bereits die Entscheidung für ein Schiebetürsystem in einer Trockenbauwand getroffen haben, können Sie zwischen zwei Schiebetürbauweisen wählen.

Die wandgebundene Schiebetürkonstruktion:

  • Sie wird als Nebenprodukt von Trockenbauanbietern vertrieben und passt exakt zu dem hauseigenen System.
  • Die Montage erfolgt zeitgleich zur Errichtung der Ständerkonstruktion.
  • Alle Bauteile sind fest mit der Wand verbunden.

Anders sieht es aus, wenn die Schiebetür als eigenständiges Bauteil konstruiert ist.

  • Sie wird von Spezialisten für Türbeschläge wie WINGBURG hergestellt.
  • Sie kann in jede Wandkonstruktion eingesetzt werden.
  • Das System kann unabhängig von der Wandkonstruktion montiert werden, beispielsweise in der Werkstatt und dann als fertiges Bauteil angeliefert werden.
  • Zentrale Beschläge wie die Laufschiene können jederzeit zerstörungsfrei entnommen werden.

Die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes System richtet sich als nach der benötigten Flexibilität im Planungsprozess, im Bauablauf und in der späteren Nutzung.

Türblatt: Unterschiedliche Konstruktion bei Glasschiebetür oder Holztürblatt?

Die Konstruktion einer Glasschiebetür unterscheidet sich nicht von der mit einem klassischen Türblatt aus Holz. Der Unterschied liegt im Beschlag-Set, das Laufwagen und Schiebeelement verbinden.

Für Glasschiebetüren muss dies als Klemmbeschlag konstruiert sein. WINGBURG bietet BELPORT und CAVIS mit exakt auf die Konstruktion abgestimmten Beschlagsets an. So können Sie sicher sein, dass Ihre Gestaltungsidee bis ins Detail durchgehalten wird.

Ausschlaggebend bei der Wahl des Türblatts – egal ob Holzwerkstoff oder Glas – ist das Gewicht. Bei WINGBURG beträgt das Maximalgewicht für die Standardbeschläge 80 Kilogramm. Bei schwereren Türblättern sind Sonderlösungen möglich.

Ihre Frage wurde noch nicht beantwortet? Dann kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.