Schiebetürvorrichtung – an diese 7 Vorteile haben Sie sicher noch nicht gedacht

Der Schiebetürentrend wird von vielen Herstellern ganz unterschiedlich beantwortet. Die gute Nachricht: Schiebetürvorrichtungen muss man nicht mehr selber bauen. Doch mit der Vielfalt kommt die Qual der Wahl.

Die Standardtür bekommt harte Konkurrenz – und das ist gut so. Besonders die Schiebetür wird als Alternative mehr und mehr geschätzt. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Schiebetürvorrichtungen. Von ganz simpel bis high-end ist alles drin. Doch was braucht man – und was nicht? Wir nennen Ihnen die sieben wichtigsten Merkmale, die eine Vorrichtung für Schiebetüren mitbringen sollte. Denn sie garantieren die größten Vorteile.

Schiebetürvorrichtung

Schiebetürvorrichtungen von WINGBURG – Haben Sie an diese 7 Vorteile gedacht?

Schiebetürvorrichtung mit Kasten – Die bessere Alternative zur Standardtür

Schiebetüren sind die platzsparende Alternative zu Standarttür. Dabei ist zu beachten: Nur eine Vorrichtung für die Schiebetür in der Wand erfüllt diese Aufgabe umfänglich.

  • Die Schiebetür in der Wand schließt ähnlich dicht wie eine normale Tür.
  • Schall und Blicke bleiben draußen, die Privatsphäre wird gewahrt.
  • Auf Wunsch kann die Schiebetürvorrichtung abschließbar sein.
  • Das Türblatt verschwindet im Schiebetürkasten.
  • Boden- und Wandfläche sind bis an die Türöffnung heran nutzbar.

Doch eine Vorrichtung für Schiebetüren in der Wand kann noch mehr. Beispielsweise können weitere Beschläge für mehr Komfort unsichtbar in die Laufschiene integriert werden. Zudem bieten Hersteller wie WINGBURG unterschiedliche Schiebetürsysteme für eine individuelle Türplanung an. Sie variieren in der Gestaltung, der Größe, der Ausführung des Türblatts und in den Komfortmerkmalen.

Schiebetürvorrichtung ohne Rahmen – Die unsichtbare Tür

Schiebetüren brauchen keinen Türrahmen um die Öffnung. Dadurch entfällt die Zäsur, die signalisiert: Hier ist eine Öffnung.  Die Tür nimmt sich gegenüber der Wand stark zurück.

Besonders minimalistisch ist eine rahmenlose Schiebetürvorrichtungen in der Wand, wie BELPORT von WINGBURG. Bei vollständig eingeschobenem Türblatt ist die Tür nahezu unsichtbar.

Dadurch können neue Raumkonzepte mit individuell nutzbaren Zonen verwirklicht werden. Sie können bei Bedarf getrennt werden. Bei geöffneter Tür entsteht ein großzügiger, fließender Raum.

Expertentipp: Schiebetür jetzt vorrichten und später nutzen.

Eine rahmenlose Schiebetür ist so unauffällig, dass sie bereits beim Neubau oder der Sanierung eingebaut werden kann – auch wenn sie erst zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden soll.

Mit der Vorrichtung der Schiebetür ohne Türblatt können Grundrisse an sich ändernde Bedürfnisse angepasst werden – beispielsweise, wenn sich die Anzahl der Bewohner ändert oder die Bewohner älter werden.

Schiebetürvorrichtung für Doppelflügeltüren – warum groß, wenn auch größer geht?

Logisch: je breiter die Tür, desto größer das Türblatt. Das kann bei einer Flügeltür schnell zu Problemen führen, da das große Türblatt auch weit in den Raum ragt. Bei Doppelflügeltüren sind es sogar gleich zwei Türflügel.

Anders bei einer wandintegrierten Vorrichtung für Schiebetüren. Auch breite Türblätter verschwinden einfach platzsparend in der Schiebetürbox. Damit können auch breite Türdurchgänge realisiert werden. Für besonders große Öffnungen sind zweiflügeligen Schiebetürvorrichtungen ideal.

WINGBURG bietet seine einflügeligen Schiebetürsysteme bis zu einer Breite von knapp zwei Metern an. Die Doppelflügelschiebetür gibt es bis zu einer Breite von knapp vier Metern.

Expertentipp: rollstuhlgerechte Innentüren ohne Rangierfläche.

Damit eine Innentür rollstuhlgerecht ist, muss sie laut DIN 18040-2 mindestens 90 Zentimeter breit sein. Bei einer Flügeltür bedeutet dies automatisch einen größeren Öffnungsradius und damit stärkeres Rangieren beim Öffnen und Schließen. Hierfür sind in der DIN Bewegungsflächen und Abstände vorgesehen.

Bei einer Schiebetür erfolgt die Bewegung des Türblatts parallel zur Wand – unabhängig von der Breite. Ein Vor- und Zurücksetzen ist nicht notwendig. Besonders komfortabel wird es mit einer zweiflügeligen Schiebetür mit Synchronlauf.

WINGBURG bietet Doppelflügelschiebetüren ab einer Breite von etwa 120 Zentimeter an. Ein Synchronlauf ermöglicht es, dass beide Flügel mit nur einer Hand und einer Bewegung von 60 Zentimetern zu öffnen.

Schiebetürkasten mit Kabelkanal vorrichten – Licht und Strom direkt neben der Schiebetür

Ein Kabelkanal im Kasten der Schiebetür ist ein Detail, das gerne vergessen wird. Dabei bietet es viele wichtige Vorteile:

  • Licht und Strom können entsprechend der DIN 18015 installiert werden.
  • Lichtschalter und Steckdose befinden sich an der gewohnten Position neben der Tür.
  • Erhöhte Sicherheit durch Beleuchtung der Laufwege und Türöffnungen vor allem nachts oder für altere Menschen.

Gleichzeitig zeigt der Kabelkanal am deutlichsten, warum man darauf verzichten sollte eine Schiebetürvorrichtung selbst zu bauen. Eine unsachgemäße Kabelführung im Schiebetürkasten kann zu Beschädigung der Kabel führen und damit schlimmstenfalls zu einem Kabelbrand.

WINGBURG bietet seine Schiebetürsysteme auf Wunsch mit Vorrichtung für die sichere Kabelführung an.

Vorrichtung für Schiebetür mit herausnehmbarer Laufschiene – Garant für lange Nutzungsdauer

Es gibt Vorrichtungen für Schiebetüren, bei denen die Laufschiene gleichzeitig oberer Abschluss des Rahmens ist. Das klingt erst einmal logisch. Doch bei genauerer Überlegung lauern hier Probleme.

Einmal eingebaut, ist die Laufschiene nur schwer erreichbar – besonders im Bereich der Wandtasche. Selbsttragende Schiebetüren trennen zwischen Rahmen und Laufapparat. Bei WINGBURG ist die Laufschiene mit Bajonettverschlüssen in der Traverse befestigt. Dies bietet zwei nachhaltige Vorteile.

  • Der Laufapparat der Schiebetür ist jederzeit erreichbar und kann einfach gewartet werden. Das erhöht die Lebensdauer der Tür.
  • Bei geänderten Ansprüchen an den Komfort der Tür können Beschläge nachträglich einfach in die Laufschiene integriert werden. Das verlängert die Nutzungsdauer der Schiebetür.

Beschläge für Schiebetürvorrichtungen – die Extraportion Komfort

Schiebetüren sind normalen Türen hinsichtlich des Bedienkomforts überlegen. Die seitliche Bewegung ist einfacher für Menschen aller Altersklassen sowie mit und ohne motorische Einschränkungen.

Darüber hinaus kann der Bedienkomfort einer Schiebetür durch zusätzliche Beschläge in der Laufschiene einfach gesteigert und den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

  • Einzugsdämpfer für kontrolliertes und leises Öffnen und Schließen sowie für einen hohen Klemmschutz
  • Push to open für einfaches Greifen und Schließen des vollständig eingeschobenen Türblatts.
  • Synchronlauf für einfaches Bewegen von zweiflügeligen Schiebetüren mit nur einer Hand.

Je nach Ausstattungslinie beinhalten die Schiebetürsysteme von WINGBURG bereits werkseitig die genannten Beschläge.

Einbau von selbsttragenden Vorrichtungen für Schiebetüren – flexibel von Anfang an

Hersteller von hochwertigen Vorrichtungen für Schiebetüren haben bei der Produktentwicklung nicht nur die Nutzung, sondern auch bereits den Einbau im Blick.

Ein einfacher Einbau durch nur eine Person ist effizient und sicher. Das senkt nicht nur die Montagekosten. Auch ärgerliche Mängel und teure Reparaturen werden vermieden.

Ein weiterer Vorteil ist eine Montage, die flexible geplant werden kann. Sie entspannt den Bauablauf. Der Einbau der Schiebetürvorrichtungen von WINGBURG erfolgt

  • zu einem beliebigen Zeitpunkt nach Fertigstellung der Rohbauwand beziehungsweise des Ständerwerks und der Herstellung der Wandoberfläche durch Verputzen oder Beplanken.
  • vor oder nach der Estrichlegung.

Das Schiebetürblatt wird erst eingesetzt, nachdem alle Ausbauarbeiten beendet sind. So bleibt es vor Beschädigungen geschützt.

Auch Sie sind gut geschützt – mit unserem Architektenservice. Er berät Sie in jeder Planungs- und Ausführungsphase Ihres Objekts. Da kann nichts mehr schief gehen. Kontaktieren Sie uns direkt.