Zargen für Holztüren – Machen Sie gestaltete Türen zu Ihrem neuen Standard

Die klassische Zarge für Innentüren war die richtige Lösung, um schnell und einfach Wohnraum in großem Umfang zu realisieren. Heute geht der Trend zu Türen, die einer bestimmten Gestaltungsidee folgen – und mit dem passenden Einbausystem ebenfalls einfach und effizient einzubauen sind.

Der Trend ist nicht zu übersehen. Im hochwertigen Wohnungsbau aber auch im Objektbau – egal ob Büro, Hotel oder Bildungsstätten -, werden Türen mehr und mehr als Gestaltungselement verstanden. Dies hängt mit dem Verständnis von Architektur als raumbildende Kunst zusammen. Alle Bauteile folgen der übergeordneten räumlichen Wirkung.

Hersteller wie WINGBURG haben diesen Trend erkannt und bieten spezielle Zargen für Holztüren an. Wir sagen Ihnen, mit welchen Zargensystemen Sie Ihre Ideen am besten realisieren.

Zargen für Holztüren

Kinderleichter Einbau von platzsparenden Zargen. Brauchen Sie Hilfe bei der Montage? WINGBURG hilft Ihnen weiter!

Aufgabe einer Türzarge

Die Zarge ist die Verbindung zwischen Wand und Türblatt. Sie nimmt alle relevanten Beschläge auf, die das Bewegen und Schließen der Tür ermöglichen. Der Einbau erfolgt in die Rohbauöffnung.

Bisher war es üblich Türrahmen und Türblatt im gleichen Material auszuführen. Das ändert sich aktuell durch innovative Einbausysteme.

Sie bieten beispielsweise hochwertige Aluminiumzargen für Holztüren, mit denen besondere gestalterische Ansprüche problemlos realisiert werden können.

Die unsichtbare Tür: rahmenlose Holztüren mit Spachtelzarge

Die räumliche Idee hinter einer unsichtbaren Tür ist die maximale Wirkung des Raums. Je nach Türtyp steht dabei die abschließende oder verbindende Wirkung im Vordergrund.

Zargen für Tapetentüren: wandbündig und rahmenlos

Tapetentüren sind Flügeltüren, die in ihrer Gestaltung der umgebenden Wand angepasst sind. Keine Zäsur, kein Materialwechsel oder Versprung stören die Wand – und damit die Wirkung des Raums.

Der Einbau erfolgt wandbündig und rahmenlos, beispielsweise mit der Aluminiumzarge KONTURA. Sie kann mit einem Türblatt aus Holz oder Holzwerkstoff kombiniert werden. Dadurch sind verschiedene Gestaltungsoptionen möglich: von einer Holzoberfläche über eine bewusste Akzentfarbe bis zur einheitlichen Gestaltung von Wand und Tür.

Zargen für minimalistische Raumteiler: rahmenlose Schiebetür

Wer eine großzügige Raumwirkung erzielen möchte, wählt Raumteiler. Mit der Schiebetür können Räume individuell getrennt und so flexibel genutzt werden. Geöffnet kann der Raum ungehindert fließen und ein Gefühl von Weite entstehen.

Rahmenlose Schiebetürzargen, die in der Wand laufen, sind hierfür besonders geeignet, da sie bei geöffneter Tür unsichtbar werden. Das Einbausystem BELPORT mit integrierter Wandtasche und Spachtelzarge kann mit dem passenden Beschlag-Set ein Holztürblatt von bis zu 80 Kilogramm aufnehmen.

Die Idee einer platzsparenden Holztür mit Umfassungszarge

Der Platzbedarf einer Drehtür entspricht dem Öffnungsradius plus Verkehrsfläche. Dies kann vor allem bei engen Räumen wie Eingangsbereich, Flur oder kleinen Bädern und WCs zu viel sein.

Mit einer wandintegrierten Schiebetür gewinnen Sie wertvolle Quadratmeter ohne Funktionseinbußen. Durch den Sitz von Anschlag und Laufschiene in der Laibung schließt die wandintegrierte Schiebetür dicht.

Wenn Sie dennoch eine klassische Optik erzielen wollen, bietet sich das Einbausystem CAVIS an. Die Schiebetür wird mit einem Blendrahmen versehen. Dadurch lässt es sich perfekt mit klassischen Flügeltüren kombinieren und sorgt für ein harmonisches Ambiente.

Hochwertige Holzschiebetür mit Metallrahmen

Neben dem optischen Effekt schützt ein Türrahmen die Kanten der Laibung vor Beschädigungen. Manche Durchgänge sind jedoch besonderen Belastungen ausgesetzt, beispielsweise wenn sie regelmäßig mit Koffern oder Rollwagen durchquert werden.

Eine verstärkte Zarge für Innentüren schützt die Laibung. Besonders wandintegrierte Schiebetüren profitieren, da der Türrahmen nicht durch das geöffnete Türblatt geschützt ist. Daher bietet WINGBURG für sein Einbausystem CAVIS zwei unterschiedliche Metallrahmen an, die nach dem Einbau der aufgesetzt werden.

TIPP: Hochwertige Einbausysteme für rahmenlose Flügel- oder Schiebetüren wie KONTURA und BELPORT sind mit einem Kantenschutz an der Spachtelzarge ausgestattet. So sind auch hier die Kanten der Laibung vor Schäden geschützt.

Besonders komfortable Holztüren

Wie eingangs erwähnt, nimmt der Türrahmen die notwendigen Beschläge wie Scharniere und Schloss bei Drehtüren und Laufschiene mit Laufwagen bei Schiebetüren auf. Moderne Einbausysteme können darüber hinaus mit weiteren Beschlägen ausgestattet werden. Dadurch wird der Bedienkomfort der Tür erheblich gesteigert.

  • Ein Einzugsdämpfer sorgt sowohl bei Drehtüren als auch bei Schiebetüren für leises und sicheres Schließen sowie für einen guten Klemmschutz.
  • Wandintegrierte Schiebetüren lassen sich mit dem Push to Slide Beschlag komplett in die Wandtasche einschieben und mühelos wieder hervorholen.
  • Zweiflügelige Schiebetüren bewegen sich dank Synchronlauf gleichmäßig und symmetrisch. Zudem lassen sich beide Flügel mit nur einer Hand bedienen.
  • Ein werkseitig in die Wandtasche integrierter Kabelkanal erlaubt die Platzierung von Licht, Strom und Schalter in direkter Nähe zum Durchgang.

WINGBURG hat die verschiedenen Beschläge perfekt auf seine Einbausets abgestimmt. So wird beispielsweise der Selbsteinzug für KONTURA in das Türblatt eingelassen, sodass die reduzierte Optik erhalten bleibt.

Moderne Zargen für Holztüren einbauen

Auch wenn gestalterisch Welten zwischen einer herkömmlichen Innentür und einem Komplett-Set liegen, unterscheidet sich der Einbau prinzipiell nur gering. Er ist in wenigen Schritten durchgeführt:

  • Das Rahmenelement wird auf der Baustelle montiert
  • Es wird in die Rohbauöffnung eingesetzt und ausgerichtet
  • Die Wandfläche wird an die Zarge angearbeitet.
  • Erst nachdem alle weiteren Ausbaugewerke abgeschlossen sind, wird das Türblatt eingesetzt.
  • Entsprechende Einbauhilfen und Distanzbretter sind bei WINGBURG Teil der Einbausysteme.

Auch die Annahme, dass Einbauzargen nur für Ständerwände geeignet sind, stimmt nicht. Für die wandintegrierten Schiebetüren BELPORT und CAVIS bietet WINGBURG Systeme mit passenden Wandtaschen für die Montage in eine massive Wand an.

Spezielle Zargen für Holztüren: Berührungspunkt zu hochwertiger Architektur

Als ein Bauteil, das täglich genutzt wird, ist die Zimmertür ein buchstäblicher Berührungspunkt zwischen Bauwerk und Nutzer. Daher lohnt es sich über die Tür etwas länger nachzudenken – und den Standard hinter sich zu lassen.

Architekten können hier gleich einen dreifachen Mehrwert bieten:

  1. Gestaltung: Wählen Sie eine Tür, die die räumlichen Anforderungen an der Stelle bestmöglich erfüllen. Moderne Komplett-Sets für Holztüren bieten für jede Gestaltungsidee die passende Lösung, für Flügeltüren oder Schiebetüren, mit oder ohne Rahmen, von platzsparend bis großzügig oder für besondere Belastungen.
  2. Komfort: Begeistern Sie Bauherren mit einem hohen Bedienkomfort, indem Sie ein Einbausystem mit passenden Beschlägen wählen.
  3. Qualität: Sorgen Sie für Einbausicherheit und eine lange Nutzungsdauer mit einem durchdachten System aus hochwertigen Komponenten.

Es lohnt sich also, über Türen neu nachzudenken und das Herkömmliche hinter sich zu lassen. Denn jedes Objekt ist einmalig – daher sollten es auch seine Türen sein.

Für welches Objekt benötigen Sie unsere Türen? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.