Flächenbündige Türen: So gelingt die konsequente Umsetzung moderner Raumkonzepte.

Die reduzierte Raumgestaltung ist in der modernen Architektur längst mehr als nur ein Trend. Doch oft scheitert die wirklich konsequente Umsetzung der Gestaltungsidee an überflüssigen Details und Kompromissen beim Einbau der Tür. Erfahren Sie, was Sie bei der Planung beachten müssen und welche Vorteile innovative Einbausysteme für flächenbündige Türen gegenüber einem herkömmlichen Bausatz oder einer Eigenkonstruktion bieten.

flächenbündige Tür Innentür flächenbündig

Flächenbündige Tür: Mit Türen ohne Zarge werden detailreduzierte Raumkonzepte möglich.

Eben mehr als eine Tür: Wie durchdachte Details die Wirkung flächenbündiger Türen zur Geltung bringen.

Zarge und Türblatt einer klassischen Drehtür sitzen versetzt zur Wandoberfläche. Die Tür wird dadurch zu einem baulichen Funktionselement, das anzeigt: Hier endet der Raum, etwas Neues beginnt.

Die Tür ist damit ein eigenständiger Mittler zwischen den Räumen. Mit einer wandbündigen Tür können Sie die Bedeutung der Tür als Ort des Übergangs verschieben. Indem sie sich in die Wand integriert, lässt sie den Raum stärker wirken. Ein Effekt, der gestalterisch unterschiedlich genutzt werden kann.

  • Zargenlose Türen bilden eine Einheit mit der Wand
    Sind Türblatt und Wand einheitlich gestaltet, verschmelzen sie. Die Tür wird zugunsten einer homogenen Raumwirkung nahezu unsichtbar. Diese Form nennt man auch Tapetentür. Für flächenbündige Türen ist es besonders wichtig, dass mit einem stumpf einschlagenden Türblatt gearbeitet wird. So wird die Tür lediglich durch eine schmale Fuge von der Wand getrennt.
  • Wandbündige Zargen in raumhoher Ausführung
    Raumhohe Türen sind für eine wirklich konsequente Umsetzung dieses Gestaltungsanspruchs perfekt. Das KONTURA Einbauelement fertigen wir auf Wunsch in exakt der vorgegebenen Höhe. Es kommt zudem ohne Sturz aus. Wird die flächenbündige Zimmertür bewusst in Materialität oder Farbigkeit von der Wand abgesetzt, kann mit ihr ein besonderer Akzent in der Innenraumgestaltung gesetzt werden.
  • Öffnungsrichtungen „Drücken oder Ziehen“
    Zargenlose Türen können Räume mit ganz unterschiedlichen Funktionen miteinander verbinden. Abhängig von der Nutzung, können unterschiedliche Öffnungsrichtungen notwendig sein. Das Einbausystem KONTURA ist in den Varianten „links angeschlagen – ziehen oder drücken“ und „rechts angeschlagen – ziehen oder drücken“ lieferbar.
  • Rahmenlose Türen mit verdeckt liegenden Bändern
    Ein besonders relevantes Detail für flächenbündige Türen ist die Ausführung der Bänder: Sie sollten immer verdeckt sein. Die entsprechenden Einbauöffnungen in der Zarge werden werkseitig in das KONTURA Einbauelement gefräst. Optional ist das hochwertige verdeckt liegende TECTUS Türband von Simonswerk Teil des Einbauelements. Hinweise und Tipps zu: Verdeckt liegenden Bändern.

Alle Gestaltungsvorteile des KONTURA Einbauelements für wandbündige Türzargen auf einen Blick

    • moderne flächenbündige Ausführung der Tür, ohne sichtbare Zarge für eine rahmenlose Optik
    • raumhohe und sturzfreie Ausführung erhältlich
    • Öffnungsrichtungen „drücken und ziehen“ sowie „links und rechts angeschlagen“ möglich
    • optional: verdeckt liegende Bänder TECTUS TE 240 3D von Simonswerk

Dreh- und Angelpunkt für Nutzungskomfort: So macht die rahmenlose Tür architektonische Qualität erlebbar

Die Entscheidung für eine wandbündige Innentür steht für einen bewussten gestalterischen Umgang mit Raum, Wand und Tür. Dieses Bewusstsein für eine architektonische Qualität, die Konzentration auf das Wesentliche und die Modernität findet seine Ergänzung in funktionalen Features für maximalen Nutzungskomfort.

  • Magnetfallenschloss: In Kombination mit einem Magnetfallenschloss gestaltet sich das Öffnen und Schließen der Tür besonders leise. Die entsprechende Fräsung im Aluminium-Profil des KONTURA Einbausystems für das Schließblech werden werkseitig vorgenommen. Das Magnetfallenschloss ist Teil der Ausstattungslinie Avantgarde.
  • Soft Close Funktion: Die Besonderheit wandbündiger Türen kann mit der Soft Close Funktion spürbar gemacht werden. Ein Einzugsdämpfer zieht die Tür langsam und selbsttätig in die geschlossene Position. Knallende Türen gehören ebenso der Vergangenheit an wie eingeklemmte Finger. Das langsame Schließen ist ein hervorragender Klemmschutz.
  • Flächenbündiger Türgriff: Ein nahezu flächenbündiger Türgriff ist besonders elegant und unterstreicht das Konzept der zargenlosen Tür. In Verbindung mit dem Smart Entrance Magnetfallenschloss, öffnet der Touch to open Kontaktgriff Cosmo die Tür durch einen leichten Druck der Kontaktfläche. Dies erübrigt damit den klassischen Drehmechanismus des Türdrückers und verzichtet ganz auf bewegliche Teile. Dieses Highlight der KONTURA Ausstattungslinie Exklusiv bringt alle Eigenschaften einer flächenbündigen Tür auf den Punkt: Minimalismus, Geradlinigkeit und Eleganz in Verbindung mit Modernität und Innovation.

Alle Nutzungsvorteile des Einbausystems KONTURA für wandbündige Türen auf einen Blick

  • geräuscharme Betätigung mit Magnetfallenschloss
  • elegantes und klemmfreies Schließen mit Einzugsdämpfer
  • Smart Entrance – Touch to open Kontaktschloss mit Kontaktgriff Cosmo
  • unterschiedliche Ausstattungsvarianten – von Basis bis Exklusiv – für eine individuelle Türgestaltung

Berührungspunkt von Gestaltung und Montage: Darum ist ein Einbausystem für flächenbündige Innentüren effizient und sicher.

Auf der Baustelle treffen Gestaltungswunsch und Wirklichkeit aufeinander. Aufwendige Detaillösungen können schnell zum Zeit- und Kostenfresser sowie zum Ausführungsrisiko werden. Bei der Entwicklung unserer Einbauelemente haben wir neben der architektonischen Qualität und dem Nutzungskomfort daher auch immer den einfachen Einbau im Blick.

  • Eine flächenbündige Tür hat immer einen bestimmten gestalterischen Anspruch, der nur schwer mit Bausätzen von der Stange erreicht werden kann.
    Darauf sollten Sie achten: eine individuell angepasste Lösung. Das KONTURA Zargenelement wird werkseitig entsprechend Ihren Vorgaben konfiguriert und handlich verpackt geliefert.
  • Eigenkonstruktionen und Sonderlösungen sind häufig aufwendig und damit teuer sowie fehleranfällig.
    Darauf sollten Sie achten: eine einfache und effiziente Montage. Vor Ort werden die Teile des KONTURA Einbausystems über innovative Verbindungen einfach und schnell zusammengesteckt. Im Zargen-Set enthaltende Einbauhilfen, wie die OSB-Distanzbretter, helfen bei der Ausrichtung des Elements und sorgen für Parallelität.
  • Die Reduktion der wandbündigen Tür auf das Wesentliche erfordert höchste Präzision bei der Ausführung.
    Darauf sollten Sie achten: Ausführungsqualität. Die Beschichtung des KONTURA Aluminiumrahmens dient als Streichgrund für die farbige Gestaltung der sichtbaren Stellen. Gleichzeitig haftet die Spachtelmasse beim Anarbeiten der Wand an die Zarge hervorragend.

Alle Montagevorteile des KONTURA Einbauelements für rahmenlose Türen auf einen Blick

  • werkseitig komplett konfiguriertes Einbauelement, inklusive Fräsungen
  • innovative Steckverbindungen der Zargenkomponenten
  • beschichtete Zarge als idealer Streich- und Haftgrund
  • mitgelieferte Montagehilfen für exakte Positionierung

Die flächenbündige Tür steht für Mies van der Rohes Leitsatz: „God is in the details“. Ihre Reduktion auf das Wesentliche macht sie zum tragenden Element in hochwertige Architektur. Mit dem KONTURA Einbauelement lassen sich moderne Raumkonzepte mit höchstem Komfort realisieren.