Wandbündige Tür – 7 Fragen, die sich erfolgreiche Planer stellen

Fragen zu Türen – muss das sein? Ja, denn Innentüren sind Teil der Raumgestaltung. Gefragt sind Lösungen, die durch ihre zurückhaltende Präsenz überzeugt – wie wandbündige Türen. Innovative Zargensystemen bieten einen großen Gestaltungsspielraum, den erfolgreiche Planer nutzen.

Wandbündige Türen, wandbündige Zarge

Wandbündige Türen: Mit dem Einbauelement KONTURA sind die Öffnungsrichtungen „Drücken“ oder „Ziehen“ möglich.

Frage #1: Wandbündige Zarge mit oder ohne Rahmen?

Prägnante Türzargen entsprechen nicht mehr dem aktuellen Anspruch der Innenarchitektur, der zunehmend auf überflüssige Details verzichtet. Elemente werden auf ihre ursprüngliche Form und Funktion reduziert.

Architektinnen und Architekten sind gefordert, kreativ mit der Tür und der Zarge als Gestaltungselement umzugehen. Eine besonders bestechende Lösung sind wandbündige Türen bzw. flächenbündige Türen.

Wandbündige Zarge vs. zargenlose Tür – Vorteile und Nachteile

Bei einer wandbündigen Tür bilden Türblatt, Zarge und Wand eine Linie. Diese beeindruckende Wirkung unterstreichen extrem schmale Zargen.

Eigenschaften einer wandbündigen Türzarge:

  • Ein wandbündiger Rahmen ist in der Regel sichtbar. Sie liegt auf einer Ebene mit der Wand.
  • Die umlaufende Fuge zwischen Wandoberfläche und Blendrahmen spielt gestalterisch eine Rolle und betont die Tür als Element.

Einen Schritt weiter geht die wandbündige Tür ohne Zarge. Auch wenn eine Drehflügeltür nicht ohne Zarge funktioniert, tritt sie als Bestandteil vollkommen in den Hintergrund. Wandbündige Innentüren mit unsichtbarer Zarge sind der Inbegriff moderner Wohnortgestaltung.

Eigenschaften der flächenbündigen Tür mit unsichtbarem Rahmen

Die Spachtelzarge KONTURA ist für den Einbau in eine Trockenbauwand vorgesehen. Bänder und Schließblech liegen mit ihr „versteckt“ in der Wand. So erhalten wandbündige Türen unsichtbare Rahmen.

Vor allem im Neubau oder im Zuge der Renovierung von Wänden lassen sich attraktive wandbündige Innentüren mit Einbausystemen wie KONTURA sehr einfach verbauen.

Frage #2: Drücken oder Ziehen – welche Öffnungsrichtung hat die flächenbündige Tür?

Konstruktionsbedingt ist die in die Wand integrierte Tür immer nur in einem Raum in einer Ebene mit der Wand. Im benachbarten Raum springt sie zur.

Positiver Nebeneffekt einer rahmenlosen Innentür: Auch wenn das Türblatt nicht wandbündig ist, wirkt die Tür maximal reduziert und zeitgemäß.

Doch natürlich sollen innerhalb eines Raums alle Türe flächenbündig sein – unabhängig von der Öffnungsrichtung und ihres Anschlags. Daher sollten bündige Türsysteme immer in vier Varianten angeboten werden:

  • Öffnungsrichtung drücken, Anschlag links (DIN L)
  • Öffnungsrichtung drücken, Anschlag rechts (DIN R)
  • Öffnungsrichtung ziehen, Anschlag links (DIN L)
  • Öffnungsrichtung ziehen, Anschlag rechts (DIN R)

Mit dem Einbauelement KONTURA sind beide Richtungsöffnungen möglich – nach innen ebenso wie nach außen. So können Sie von der vollen Gestaltungsfreiheit profitieren.

  • Verträgt Ihr Raumkonzept eine sich nach außen öffnende Tür? Dann wählen Sie die Variante „Drücken“.
  • Mit der wandbündigen Türvariante nach innen öffnend bzw. „Ziehen“ können Sie den zu betretenden Raum entlasten, wenn er beispielsweise sehr klein ist.

Gut zu wissen: Mit KONTURA liegt sowohl die Sturzhöhe immer auf einer Linie – sowohl bei der zu ziehenden als auch bei der zu drückenden Variante. Damit können Sie in einem Raum Türen mit unterschiedliche Öffnungsrichtungen und Anschläge kombinieren.

Frage #3: Mit Sturz oder raumhoch – welche Maße hat die flächenbündige Tür?

Die Frage nach der Türbreite wird in der Regel durch den vorhandenen Platz und die Türkonstruktion beantwortet. Dabei muss bei einer Drehflügeltür immer auch der Öffnungsradius der Tür berücksichtig werden.

Die Maße des wandbündigen Einbausystems KONTURA richtet sich nach den Standard-Türblattbreiten zwischen 735 und 1110 mm.

Expertentipp: Wenn Sie einen breiteren Durchgang mit einer minimalistischen Tür ausstatten wollen, empfehlen wir Ihnen das rahmenlose Schiebetürsystem BELPORT, das in der Wand läuft.

Anders verhält es sich mit der Türhöhe. Hier bietet die rahmenlose Flügeltür einen größeren Gestaltungsspielraum. Dabei stellt sich die Frage nach dem Türsturz:

  • Der Sturz ist ein wesentliches Merkmal einer Tür. Er gehört zur Wand und definiert die Tür als Öffnung in der Fläche.
  • Raumhohe Türen werden zum Teil der Wand. Besonders wandbündige Türen ohne Sturz und ohne Rahmen erscheinen als bewegliche Wandfläche.

Mit KONTURA haben Sie die Auswahl zwischen raumhohen Türen mit und ohne Querstrebe als oberer Abschluss in sieben unterschiedlichen Höhen bis zu 2735 mm.

Frage #4: Akzent oder Tapetentür: Welche Farbe hat die minimalistische Tür?

Mit variierenden technischen Aufbauten ist das optische Potenzial wandbündiger Türen noch lange nicht erschöpft. So kann es einen großen Unterschied machen, ob eine Tür dieselbe Farbe wie die umgebende Wand trägt oder nicht.

Vor allem wandbündige raumhohe Türen beeindrucken durch Farbeinsatz.

  • Weite schaffen: Um diesen Effekt zu erzielen, sollten Sie die wandbündigen Türen in derselben Farbe gestalten wie die umgebende Wand.
  • Strukturieren: Setzen Sie farbliche Kontraste zwischen den wandbündigen Türen und der Wandfläche. So lassen Sie eine grafische Gliederung entstehen, die für Abwechslung sorgt und dem Blickverlauf im Raum Halt gibt.

Frage #5: Sockelleiste und Co. – Wie werden die Details an der wandbündigen Tür gestaltet?

Bei der Spachtelzarge für den flächenbündigen Einbau einer Tür wird die Wandoberfläche bis an die Putzkante herangeführt. Doch andere Anschlüsse wie die Sockelleiste sind ebenfalls zu beachten.

Grundsätzlich kann jede Sockelleiste mit einer wandbündigen Zarge kombiniert werden. Wichtig ist, dass die Fußleiste an der Türlaibung geschlossen ist – man also nicht von der Seite in das Profil gucken kann.

Besonders konsequent wird es mit einer Gestaltung, die den puristischen Charakter der Tür unterstreicht. Dazu zählen:

  • Geradlinige Profile oder Kanthölzer
  • Besonders schmale Leisten, die nur minimal hervorspringen
  • Wandbündige Sockelleisten

Auch für Schalter und Steckdosen in Türnähe gibt es geradlinige Modelle, die wenig auftragen oder sogar in die Wand integriert werden können.

Expertentipp: Mit einem Griff, der bündig in der Türoberfläche sitzt, perfektionieren Sie das Design. WINGBURG bietet dafür den elektrischen Kontaktgriff COSMO an.

Frage #6: Wie lassen sich Türen einfach und sicher in die Trockenbauwand einbauen?

Nicht nur in puncto Design überzeugen innovative Einbauelemente für wandbündige Türen. Auch auf bei der Montage kann ihr Einsatz für Vorteile sorgen:

  • Beim Einbauen von KONTURA ist durch den hohen Vorfertigungsgrad sehr einfach und innovativ. Die wandbündige Tür basiert auf einem extrudierten und anschließend grundierten Aluminium-Profil und ist für 40 mm starke Türen ausgelegt. Stellen Sie das Element spielend leicht auf sämtliche Wandstärken ein.
  • Profitieren Sie davon, dass die Fräsungen für die innen liegenden Bänder und das Schließblech bereits im Werk ausgeführt wurden. Auf der Baustelle unterstützen die in jedem Zargen-Kit enthaltenen Montagehilfen bei der exakten Positionierung.
  • Da die Putzleisten im Einbauset KONTURA bereits enthalten sind, können Sie sie direkt anputzen. Das bedeutet, Sie können das Einbauelement für die wandbündige Tür sehr früh im Bauablauf fertigstellen.
  • So kann der Putzer, der sehr bald nach dem Rohbauer vor Ort ist, seine Leistungen komplett abschließen. Dasselbe gilt für den Trockenbauer: Er kann direkt bis an die Sichtkante der Tür anarbeiten. Danach können Sie die wandbündige stumpfeinschlagende Tür mit geringem Aufwand an Material und Zeit soweit schützen, dass Sie ohne Weiteres mit den anderen Gewerken weiterarbeiten können.
  • Mit den Einbauelementen von dem Hersteller für wandbündige Türen, sparen Sie Zeit, Koordinationsaufwand und letztlich auch Geld, da dasselbe Gewerk nicht mehrmals für den Aufbau der wandbündigen Tür auf die Baustelle kommen muss.
  • Die gute Ausstattung des Einbauelements KONTURA vereinfacht auf diese Weise Ihr Nachtragsmanagement erheblich.

Sie wollen im Rahmen einer Sanierung mit modernen Zimmertüren ein zeitgemäßes Ambiente schaffen? Kein Problem. Das wandbündige Einbausystem KONTURA kann auch nachträglich statt einer Standardtür in ein Ständerwerk montiert werden.

Bei dem nachträglichen Einbau in eine Mauerwerksöffnung hilft eine Vorwandschale, um den Wunsch nach bündigen Türen wahr werden zu lassen.

Frage #7: Wie teuer ist eine wandbündige Zimmertür?

Wandintegrierte Türzargen sind ausgefeilte Bauteile. Hersteller wie WINGBURG stecken ihr Know-how in die Einbausysteme, damit sie von Anfang an ihre Aufgabe bestmöglich erfüllen.

Natürlich liegen flächenbündige Zimmertüren im Preis über einer günstigen Standardtür. KONTURA ist ab gut 400 Euro zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich. Der Hersteller verkauft über den Türengroßhandel oder ausgewählte Online-Händler.

Das gewinnen Sie mit einer flächenbündigen Innentür:

  • Als Architekt und Designer erhalten Sie mehr Gestaltungsspielraum. Sie sind in der Lage, ihre Gestaltungsidee für den Raum konsequent umzusetzen.
  • Als Fachhandwerker können Sie sich sicher sein, dass der Einbau einfach und sicher ist. Sollten Sie einmal nicht weiter wissen, stehen detaillierte Montageanleitungen zum Download bereits. Oder Sie kontaktieren einen WINGBURG Fachberater persönlich.
  • Als Bauherr steigern Sie mit attraktiven Innentüren den Wert ihrer Immobilie. Im Alltag profitieren Sie von dem Komfort, den die unterschiedlichen Ausstattungsoptionen Ihnen bieten.

Die Kosten für eine wandbündige Tür mit dem Preis gleichzusetzen wäre also falsch. Denn der Mehrwert, den sie durch moderne Zimmertüren erhalten liegt deutlich höher.

Wandbündige Türsysteme: Planer und Fachhandwerker machen gute Erfahrungen

Wenn Sie besondere Formen und klare Linien im Raumkonzept planen, eignen sich wandbündige Türen ohne sichtbare Rahmen ideal. Sie geben Ihnen zum einen große Gestaltungsfreiheit und zum anderen bieten Sie Ihnen herausragende Vorteile auf der Baustelle.

Sie haben noch weitere Fragen? Dann Kontaktieren Sie uns. Als spezialisierter Hersteller und Experte stehen wir von WINGBURG Ihnen in Sachen innovative Türsysteme jederzeit gerne zur Verfügung.