Schiebetür einstellen, einhängen und aushängen – So geht es!

Das Schiebetürsystem ist montiert und alle Ausbauarbeiten sind abgeschlossen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt letzte Hand anzulegen: Das Schiebetürblatt einhängen und einstellen. Doch wo war noch mal die Montageanleitung? Macht nichts. Wir sagen Ihnen, wie es geht.

Schiebetür einstellen

Schiebetür einhängen, einstellen und ausbauen bei Schiebetürsystemen von WINGBURG problemlos möglich.

Wie eine Schiebetür einhängen? Anleitung zum Einbau einer Schiebetür

Schiebetürsysteme in der Wand werden üblicherweise oben geführt. Auch die Schiebetürsysteme von WINGBURG sind Einhängeschiebetüren.

Der Laufapparat mit Laufschiene und Laufwagen befindet sich oberhalb des Türblatts. Das Schiebetürblatt ist über die passenden Beschlag-Sets mit den zwei Laufwagen verbunden.

Um die Schiebetür einzuhängen sind nur zwei Arbeitsschritte nötig:

1. Montage des Beschlag-Sets:

Das Beschlag-Set ist die Schnittstelle zwischen Laufapparat und Schiebetürblatt. Daher muss es der Rahmenkonstruktion ebenso gerecht werden, wie der Materialität des Schiebetürblatts.

  • Beschlag-Sets für Holztürblätter werden bei Schiebetürsysteme mit Rahmen einfach von oben auf das Türblatt geschraubt.
  • Bei rahmenlosen Schiebetürsystemen wird das Beschlag-Set in das Türblatt eingelassen. So ist es nicht sichtbar.
  • Glasschiebetüren werden mit Klemmbeschlägen befestigt. Das Schiebetürblatt aus vorgespanntem Glas darf nicht gebohrt werden.

2. Einhängen der Schiebetür in die Laufschiene

Beschlag-Set und Laufwagen sind über eine Höhenverstellschraube miteinander verbunden. Sie wird fest in den Laufwagen eingedreht. Das Beschlag-Set besitzt eine Kerbe, in die die Schraube eingeschoben und dann fixiert wird.

Bei innenlaufenden Schiebetüren erfolgen das Einhängen der Schiebetür und das Einführen in die Wandtasche gleichzeitig.

  • Beide Laufwagen werden in der Türöffnung platziert.
  • Das Türblatt wird leicht schräg in der Türöffnung positioniert. Die Kerbe im Beschlag-Set gibt die Seite vor, von der aus die Schiebetür eingehängt wird.
  • Erst wird der hintere Laufwagen am Beschlagset befestigt.
  • Das Schiebetürblatt wird in die Bodenführung und die Wandtasche eingeführt.
  • Dann wird der vordere Laufwagen mit dem Beschlag-Set verbunden.

Ein Sonderfall ist das Beschlag-Set Holz für das rahmenlose Schiebetürsystem BELPORT von WINGBURG. Hier ist die Höhenverstellschraube fest mit dem Türblatthalter verbunden.

Vor der Montage des Schiebetürblatts werden zuerst die Türblatthalter mit dem Laufwagen verbunden. Als Gegenstück wird die Türaufnahme in das Holzschiebetürblatt eingelassen.

Beim Einbau des Türblatts werden dann Halterung und Aufnahme zusammengefügt. Das Türblatt lagert solange auf mitgelieferten Rundhölzern.

Wie die Schiebetür einstellen? Montageanleitung zum Justieren der Schiebetür

Nun ist die Schiebetür eingebaut. Als Nächstes folgt die Feinjustierung. Dabei kann in drei Richtungen justiert werden.

Schiebetür in der Höhe einstellen

Um die Position der Schiebetür in der Höhe zu variieren, werden die Höhenverstellschrauben zwischen Laufwagen und Beschlag-Set verstellt. Dies erfolgt bei eingebautem Türblatt z.B. mithilfe eines Inbusschlüssels.

Schiebetür in der Senkrechten einstellen

Um einen sicheren Anschlag der Schiebetür zu gewährleisten, ist es wichtig, das Türblatt in der Senkrechten auszurichten. Die vordere Stirnseite muss in der Waage sein, um vollflächig anzuschlagen.

Das senkrechte Ausrichten erfolgt ebenfalls über die Höhenverstellschrauben, die je nach Winkel vorne oder hinten verlängert oder verkürzt werden.

Einschubtiefe der Schiebetür einstellen

Ebenso wichtig wie die Ausrichtung des Schiebetürblatts ist die Justierung seiner Position in der Wandtasche. Die Einschubtiefe hängt beispielsweise von der Wahl und Platzierung der Griffe ab.

Ein Türblatt mit erhöhten Griffen muss kurz vor der Kollision der Griffe mit dem Einschubpfosten stoppen. Dies kann allerdings nur erfolgen, wenn das Schiebetürsystem mit verstellbaren Türstoppern ausgestattet ist.

Schiebetür mit Türstopper einstellen

In der Regel wird das Schiebetürblatt einer Schiebetür in der Wand durch einen Türstopper gebremst, der in der Laufschiene sitzt. Dieser sollte immer verstellbar sein, um die Position des Türblatts in der Wandtasche individuell anpassen zu können.

Der Türstopper wird eingestellt, indem seine Position in der Laufschiene nachträglich verändert wird. Über Schrauben wird er in der Laufschiene fixiert. Unterschiedliche Bohrungen erlauben die Justierung.

Türblatt automatisch öffnen und schließen: Schiebetür mit Einzugsdämpfer einstellen

Ein Klipp sorgt bei den Türstoppern von WINGBURG dafür, dass das Türblatt in der geöffneten beziehungsweise geschlossenen Position gehalten wird. Wen darüber hinaus das Öffnen und Schließen besonders leise, elegant und sicher erfolgen soll, können die Schiebetürsysteme von WINGBURG mit einem SoftClose Einzugsdämpfer ausgestattet werden.

Der Selbsteinzug wird am Laufwagen befestigt. Ein Gegenstück in der Laufschiene löst den Mechanismus aus. Die Bewegung des Türblatts wird abgebremst und kontrolliert zu Ende geführt. Auslöser und Anschlagsstopper ersetzen den Türstopper in der Laufschiene. Sie können ebenso in der Position versetzt werden.

Türblatt vollständig einschieben: Schiebetür mit Push to slide Beschlag einstellen

Besonders rahmenlose Schiebetürsystem wie BELPORT von WINGBURG profitieren von einem vollständig eingeschobenen Türblatt. Die volle Durchgangsbreite steht zur Verfügung und die geöffnete Tür wird nahezu unsichtbar.

Ein Push to slide Beschlag ermöglicht das vollständige Einschieben, der er lässt das Türblatt durch leichten Druck auf die Stirnseite wieder aus dem Schiebetürkasten herausspringen. So kann es leicht gegriffen und zugezogen werden.

Der Türstopper wird durch den Push to slide Beschlag in der Laufschiene ersetzt. Auch er kann über unterschiedliche Bohrungen in der Position verändert werden.

Expertentipp: Achten Sie bei einem Push to slide Beschlag auf die passenden Griffe. Sie dürfen nicht auftragen. Eingelassene Griffmuscheln oder flache Griffleisten sind die richtige Wahl.

Schiebetür wechseln

85 Prozent der Deutschen gaben 2015 an, dass sie vor allem aus gestalterischen Gründen modernisieren. Doch warum sollte das neue Innenraumdesign an der Türkante enden?

Eine Schiebetür eignet sich hervorragend für eine Modernisierung, da das Schiebetürblatt einfach ausgewechselt werden kann. Farbe oder Dekor der Schiebetür kann ebenso geändert werden, wie die Materialität.

Mit einem Glastürblatt können Blickbeziehungen hergestellt oder Tageslicht in Innenraume geholt werden. Auch die Gestaltungsmöglichkeiten sind besonders vielseitig.

Für den Austausch der Schiebetür muss neben dem Türblatt lediglich das Beschlagset angepasst werden. Rahmen und Laufapparat können unverändert bleiben.

Wie eine Schiebetür aushängen? Montagehilfe zum Ausbau der Schiebetür

Das Aushängen der Schiebetür erfolgt analog zum Einhängen – lediglich in umgekehrter Reihenfolge.

  • Schiebetür zuziehen.
  • Höhenverstellschraube des vorderen Laufwagens aus Beschlag lösen
  • Schiebetür schräg nach vorne aus der Türöffnung ziehen
  • Hinteren Beschlag lösen und Türblatt vollständig herausnehmen

Das Einhängen und Einstellen der neuen Schiebetür erfolgt dann wie beschrieben.

Schiebetür modernisieren

Im Rahmen der gestalterischen Modernisierung kann auch die Funktionalität der Schiebetür angepasst werden. Dies erfolgt, indem die gewünschten Beschläge in die Laufschiene eingesetzt werden.

Das Nachrüsten der Schiebetür ist besonders einfach, wenn die Laufschiene reversibel ist. Bei WINGBURG wird das durch die Trennung von Laufapparat und Schiebetürrahmen garantiert.

Die Laufschiene ist in die obere selbsttragende Traverse eingesetzt und kann so auch bei eingebautem System problemlos entnommen werden. Dies erleichtert zudem auch die Wartung.

Schiebetür einhängen, einstellen und ausbauen bei Schiebetürsystemen von WINGBURG problemlos möglich

Bei der Beschreibung der Arbeitsschritte zur Finalisierung der Schiebetür wurde immer wieder deutlich, dass durchdachte Details die Arbeit wesentlich erleichtern.

WINGBURG hat seine Schiebetürsysteme BELPORT und CAVIS sowie das entsprechende Zubehör so konstruiert, dass die Montage einfach und sicher geschieht. So gewährleistet der Schiebetürhersteller, dass Ihre Bauherren und Kunden lange Freude an den Schiebetüren haben.

Darüber hinaus unterstützt unser Service Sie als Planer und Architekt. Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf.